Ein traumhaftes Trio: Serafin, Schenk, Lohner

Kammerspiele

Ein traumhaftes Trio: Serafin, Schenk, Lohner

Harald Serafin (83) kommt kaum zum Verschnaufen. Jüngst brillierte er in Klagenfurt als Kaiser im Weißen Rössl. Gleich danach starteten die Proben in den Wiener Kammerspielen, wo er gemeinsam mit Otto Schenk (84) – Regie führt Helmuth Lohner (82) – in der US-Komödie Schon wieder Sonntag antritt. Premiere ist am 26. März. Gespielt wird immerhin 55-mal.

Herausforderung
Während der Rössl-Kaiser eine vergleichsweise „dankbare“ Rolle war – er punktet vor allem durch seine Erscheinung –, ist Schon wieder Sonntag eine Herausforderung. Denn hier gibt es, reichlich Text zu lernen. „Ich nehme schon Aufbautabletten, um mein Hirn zu trainieren“, so Serafin zu ÖSTERREICH. Aber alle sind hier sehr lieb und freundlich zu mir.“

Kauzig
In Schon wieder Sonntag verkörpern Serafin und Schenk zwei kauzige Bewohner eines Altersheims: „Der eine hat es mit der Prostata, der andere mit dem Hirn.“ Das wird das Komödien-Highlight des Jahres.(hir)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.