"> Erste Probe für Dorian und Nicole in Glasgow
Erste Probe für Dorian und Nicole in Glasgow

Dancing Stars

Erste Probe für Dorian und Nicole in Glasgow

Noch zwei Tage bis zum "Eurovision Dance Contest": Dorian und Nicki absolvierten am Mittwoch, dem 3. September 2008, ihre erste Probe für den "Eurovision Dance Contest" in der SEEC-Halle in Glasgow. Besonders das Gruppentraining für den Eröffnungstanz, ein Cha-Cha-Cha-Jive-Medley mit allen 14 Paaren, stellte für Dorian eine Herausforderung dar: "Am Anfang hab ich gedacht, mir fällt das Herz in die Hose. Wir sind das einzige Paar, das wirklich aus einem Profi und einem Amateur besteht. Ich bin mir vorgekommen wie in "A Chorus Line", wo sie dann sagen 'Dorian, du bist raus!' - die anderen Paare haben alle jahrelange Tanzerfahrung." Doch davon lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen und meint weiter: "Aber das motiviert mich jetzt noch mehr für Samstag, und ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben." Umso stolzer war Nicole auf ihren Amateurpartner nach dem ersten Training: "Ich muss ihm ein riesen Kompliment aussprechen, denn die Gruppenchoreografie ist für einen Nichttänzer sehr, sehr schwer und eigentlich in so kurzer Zeit kaum zu erlernen, aber er hat sich sehr gut geschlagen."

"Whiskey in the Jar!"
Nach dem mehrstündigen Training erfüllte sich Dorian einen Herzenswunsch und fuhr kurzerhand mit Nicki in eine der bekanntesten Whiskey-Destillerien in den Highlands, um mehr über Schottlands Nationalgetränk zu erfahren. Nach einer Führung durch die Destillerie und einer kleinen Verkostung meinte Dorian: "Ich bin ja kein Experte, aber wenn man einen Whiskey in den Highlands trinkt, dann hat das schon etwas, das ist einfach was anderes als zu Hause - das schottische Feeling war auf jeden Fall da!" Was Dorian und Nicole alles über Whiskey und Schottland gelernt haben, verrät das "Eurovision Dance Contest"-Paar in den "Seitenblicken" am Freitag, dem 5. September, um 20.05 Uhr in ORF 2.

Profijury und Zuschauer wählen das Siegerpaar
Insgesamt 14 Paare nehmen am "Eurovision Dance Contest" teil und wollen die Jury sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer von ihrem tänzerischen Können überzeugen. Neu beim zweiten "Eurovision Dance Contest" ist, dass zusätzlich zum Televoting auch eine professionelle Jury die Auftritte der Paare beurteilt und bewertet. Am Ende jeden Auftritts wird eine vierköpfige Jury jedes Paar mit ein bis zwölf Punkten bewerten. Vor dem Televoting werden die Jurypunkte in Wertungspunkte umgewandelt und vervierfacht - somit hat die Jurywertung so viel Gewicht wie vier Länder. Danach schaltet ORF 2 live zu den Sprechern aller 14 Nationen, die das Ergebnis des Televotings bekannt geben. Die Nummer, unter der die österreichischen Zuschauerinnen und Zuschauer ihren Favoriten bestimmen können, lautet für Anrufe 090 105 909 xx mit der angehängten Kandidatennummer 01 bis 15 und für SMS 090 105 909 mit der jeweiligen Kandidatennummer als Nachrichtentext (50 Cent pro Anruf oder SMS). Für das eigene Land (Österreich hat die Startnummer zwei) kann nicht gestimmt werden. Die Kandidatennummern entsprechen der Startreihenfolge.

Wertung
Sollte das Televoting-System zusammenbrechen, steht Marvin Wolf eine Ersatzjury zur Seite. In diesem Fall bewerten Fachleute und Laien die einzelnen Beiträge der teilnehmenden Nationen und übernehmen unter Aufsicht eines Notars die Wertung für Österreich. Das ORF-Team ist für alle Eventualitäten bestens gerüstet: Ein Nottelefon und ein Faxgerät gewährleisten, dass auch bei einem Ausfall der Bild-und Tonleitung nach London die österreichische Entscheidung übermittelt werden kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.