Erstmals gibt es Stipendien für Video- und Medienkunst

Kunst-Stipendien

Erstmals gibt es Stipendien für Video- und Medienkunst

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt für das Jahr 2008 erstmals bis zu drei, mit insgesamt je 13.200 Euro dotierte Staatsstipendien für Video- und Medienkunst aus. Teilnahmeberechtigt sind, mit Ausnahme von Studenten, alle österreicherischen und nachweislich seit drei Jahren in Österreich lebenden freiberuflichen Künstler.

Einreichungen
Einreichungen sind bis spätestens 31. Oktober an die Abteilung VI/3 der Kunstsektion im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Minoritenplatz 3, 1014 Wien, zu richten.

Medienkunst
Im Rahmen der Förderung von Kunst und Kultur auf Bundesebene nimmt die Sparte "Film, Kino, Video, Medienkunst" laut Kunstbericht 2006 mit 15,48 Millionen Euro den drittgrößten Förderungsbereich nach der darstellenden Kunst und den Festspielen und Großveranstaltungen ein. So werden etwa im Bereich Medienkunst Einzelvorhaben im In- und Ausland oder das internationale Festival "Ars Electronica" gefördert. Im Gegensatz zu Filmkunst und künstlerischer Fotografie gibt es für Video- und Medienkunst bisher noch keine Förderungs- und Würdigungspreise.

Hier finden Sie die Details zur Ausschreibung

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.