Frankreichs

Gipfel bezwungen

Frankreichs "Spiderman" kletterte legal in China

Fünf Tage nach seiner Ausweisung aus China wegen des illegalen Besteigens eines Wolkenkratzers ist der "französische Spiderman" Alain Robert ganz legal in China geklettert. Der 45-jährige Fassadenkletterer bezwang am Sonntag innerhalb von 40 Minuten mit bloßen Händen und ohne Hilfsmittel die letzten 200 Meter des Tianmen-Bergs in Zentralchina, wie die Internetseite des staatlichen chinesischen Fernsehens am Montag meldete. Robert sei zu dem Kletterausflug von einem örtlichen Reiseveranstalter eingeladen worden.

Festnahme und Ausweisung
Im Juni war der Fassadenkletterer in China fünf Tage eingesperrt und dann ausgewiesen worden, weil er ohne Genehmigung auf den höchsten Wolkenkratzer Chinas, den 420 Meter hohen Junmao-Turm in Shanghai, geklettert war. Dabei hatte er ein Spiderman-Kostüm getragen.

Weltweit
Im September hatte der Franzose in Russland Ärger bekommen, als er mit bloßen Händen auf den 242 Meter hohen Föderationsturm Nord in Moskau kletterte. Die Polizei nahm ihn vorübergehend fest. Bei einer Kletteraktion an der Fassade der Petronas Towers in Kuala Lumpur hielt die malaysische Polizei den "französischen Spiderman" im März auf.

"Karriere"
Seit Robert 1994 seine Karriere als Fassadenkletterer begann, bestieg er Wolkenkratzer und Sehenswürdigkeiten in aller Welt, darunter den 443 Meter hohen Sears Tower in Chicago und den 324 Meter hohen Eiffelturm in Paris.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum