Fuchs-Bild sah ›9/11‹ voraus

Kunst

Fuchs-Bild sah ›9/11‹ voraus

Als Ernst Fuchs das Bild Psalm 69 malte, war er 36 Jahre alt, man schrieb das Jahr 1966. Heute gilt das Werk als eines seiner visionärsten Bilder. Denn im linken oberen Bildbereich wird die Katastrophe von 9/11 – die Flugzeuganschläge auf das World Trade Center in New York – vorhergesehen. Fuchs malte ein Flugzeug, das in ein Hochhaus fliegt.

efwsef.jpg © dorotheum
(c)Dorotheum

Top-Erlös
Vor wenigen Tagen wurde das Werk im Wiener Dorotheum von einem anonymen Bieter in Wien ersteigert, und der erzielte Erlös stellt ein Top-Ergebnis für Ernst Fuchs dar – 93.750 Euro wurden für Psalm 69 lukriert.

Höchster Preis
Erst vor drei Jahren war für eine Bleistiftzeichnung von Ernst Fuchs – Golgatha (1948/49) – im Auktionshaus im Kinsky der Rekorderlös von 125.625 Euro erzielt worden, der höchste Preis, der jemals für eine Bleistiftzeichnung eines zeitgenössischen österreichischen Künstlers bezahlt wurde.

Ernst Fuchs (85) sagt dazu: „Langsam kann ich mir meine eigenen Bilder nicht mehr leisten, auf Rückkäufe muss ich künftig wohl verzichten.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.