Sonderthema:
Video zum Thema Gabalier verklagt Wiener Konzerthaus
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Beleidigung

Gabalier klagt Konzerthaus-Chef

Andreas Gabalier (32) ist derzeit auf Fan-Kreuzfahrt im Mittelmeer. Für große Wellen sorgt er aber in der Heimat: Gegen Konzerthaus-Chef Matthias Naske ließ er nun eine Wettbewerbsklage einbringen. Streitwert 500.000 Euro.

Streit. Naske erklärte in einem Presse-Interview, dass Gabaliers Auftritt im Musikverein „ein Fehler“ war und er ihn nicht im Konzerthaus auftreten lässt: „Man muss wissen, wer Gabalier ist und wofür er steht!“

Rufschädigung. Durch diese Aussage sieht sich Gabalier ins rechte Eck gedrängt und wirtschaftlich geschädigt: „Der Volks-Rock’n’Roll ist ein riesiger Wirtschaftsfaktor. Ich zahle meine Steuern in diesem Land, und da bin ich einer der wenigen Künstler, daher lasse ich mir von so ­einem Toleranzheuchler nicht den rechten Maxi umbinden“, sagt er im ÖSTERREICH-Talk. Man müsse sich für seine Fangruppe starkmachen: „Naske verteufelt Millionen von Fans.“

Außerdem solle man aufhören, sich um die Rechten Sorgen zu machen: „Ich kann es einfach nicht mehr hören. Das einzig Radikale am Land sind die Linksradikalen.“N. Martens

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum