Gabalier zu EAV-Angriff:

Volks-Rocker zum Trachtenkrieg

Gabalier zu EAV-Angriff: "Juckt mich nicht"

„Beende diesen Spuk und erstich damit den Trachtenlook“ – mit dieser Textzeile aus dem Ende Jänner erscheinenden Album der Kult-Gruppe EAV („Erste Allgemeine Versicherung“) hat Frontmann Klaus Eber­hartinger (64) eine handfeste Debatte rund um den wiederbelebten Trachten-Trend losgetreten. ÖSTERREICH berichtete über den offenen Affront: Die EAV bezeichnet Gabalier immerhin als „Lederhosen-Zombie“.

„Interessiert mich nicht.“
Nun meldet sich Gabalier selbst zu Wort: Das Aushängeschild der Trachtenmode verbringt derzeit entspannte Tage auf der Alm. „Ich habe diese ganze Diskus­sion nur am Rande mit­bekommen und weiß gar nicht genau, um was es geht. Ich kenne Klaus Eber­hartinger gut und bin sicher, dass er mich nicht ­angegriffen hat. Das juckt mich gar nicht“, gibt sich Gabalier gelassen.

Vermehrt
Im Jahr 2014 hatte Österreichs größter Schlager-Export immer wieder mit Kritikern zu kämpfen. Aufgrund seiner „antifeministischen“ Version der Bundeshymne in Spielberg (ohne Töchter) wurde Gabalier sogar rechtspolitische Orientierung vorgeworfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum