Gabalier zu EAV-Angriff:

Volks-Rocker zum Trachtenkrieg

Gabalier zu EAV-Angriff: "Juckt mich nicht"

„Beende diesen Spuk und erstich damit den Trachtenlook“ – mit dieser Textzeile aus dem Ende Jänner erscheinenden Album der Kult-Gruppe EAV („Erste Allgemeine Versicherung“) hat Frontmann Klaus Eber­hartinger (64) eine handfeste Debatte rund um den wiederbelebten Trachten-Trend losgetreten. ÖSTERREICH berichtete über den offenen Affront: Die EAV bezeichnet Gabalier immerhin als „Lederhosen-Zombie“.

„Interessiert mich nicht.“
Nun meldet sich Gabalier selbst zu Wort: Das Aushängeschild der Trachtenmode verbringt derzeit entspannte Tage auf der Alm. „Ich habe diese ganze Diskus­sion nur am Rande mit­bekommen und weiß gar nicht genau, um was es geht. Ich kenne Klaus Eber­hartinger gut und bin sicher, dass er mich nicht ­angegriffen hat. Das juckt mich gar nicht“, gibt sich Gabalier gelassen.

Vermehrt
Im Jahr 2014 hatte Österreichs größter Schlager-Export immer wieder mit Kritikern zu kämpfen. Aufgrund seiner „antifeministischen“ Version der Bundeshymne in Spielberg (ohne Töchter) wurde Gabalier sogar rechtspolitische Orientierung vorgeworfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.