Sonderthema:
Goldener Löwe für Ang Lee in Venedig

Filmfestival

Goldener Löwe für Ang Lee in Venedig

Erneuter Triumph für den taiwanesischen Star-Regisseur Ang Lee: Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren wurde der Oscar-Preisträger bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Goldenen Löwen für den besten Film ausgezeichnet. Er erhielt den Hauptpreis des Festvials für seinen erotischen Spionage-Thriller "Se, Jie". Der silberne Löwen für die beste Regie ging an Brian de Palma für seinen kritischen Beitrag zum Irak-Krieg "Redacted".

Weitere Preise
Den Sonderpreis der Jury teilen sich in diesem Jahr zwei Regisseure: Todd Haynes erhielt die Auszeichnung für seine Bob Dylan-Collage "I'm Not There", der französisch-tunesische Regisseur Abdellatif Kechiche für seinen Film "La Graine et le Mulet" - ein warmherziges Porträt einer armen Einwandererfamilie in Frankreich. Für ihre Darstellung der jungen Rym in Kechiches Film wurde die junge algerisch-tunesisch-französische Schauspielerin Hafsia Herzi als größte Entdeckung des Festivals gefeiert. Mit dem silbernen Löwen für sein Gesamtwerk wurde der russische Regisseur Nikita Mikhalkov ausgezeichnet.

Beste Darsteller
Den Coppa Volpi als beste weibliche und männliche Darsteller erhielten die australische Schauspielerin Cate Blanchett für ihre Rolle als Bob Dylan in "I'm not there" sowie Hollywood-Star Brad Pitt seine Rolle in dem Western "The assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford" (Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford).

Das Festival feierte in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen - auch wenn es erst die 64. eigentlichen Festspiele sind: In manchen Jahren fand das auch als La Mostra bekannte Großereignis gar nicht statt, in anderen wurde das Festival ohne eigentlichen Wettbewerb veranstaltet.

Alle Preisträger im Überblick

Die internationale Jury der 64. Filmfestspiele von Venedig unter Vorsitz des chinesischen Regisseurs Zhang Yimou hat am Samstag folgende Preise vergeben:

Goldener Löwe für den besten Film: "Lust, Caution" von Ang Lee

Goldener Ehrenlöwe für das Lebenswerk: Bernardo Bertolucci

Silberner Löwe für die beste Regie: "Redacted" von Brian De Palma 

Spezialpreis der Jury: "Le Grain et le Mulet" von Abdellatif Kechiche und "I'm Not There" von Todd Haynes  

Speziallöwe für das geschlossenste Werk: "12" von Nikita Mikhalkov

"Coppa Volpi" für den besten Schauspieler: Brad Pitt in "The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford" von Andrew Dominik

"Coppa Volpi" für die beste Schauspielerin: Cate Blanchett in "I'm Not There" von Todd Haynes 

Marcello-Mastroianni-Preis für die beste schauspielerische Nachwuchsleistung: Hafsia Herzi, in "La Graine et le mulet" von Abdellatif Kechiche

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.