Golpashin-Deal erregt die Gemüter im ORF

Ausleihe

Golpashin-Deal erregt die Gemüter im ORF

Der Jubel ist groß. „Ich freue mich sehr auf diese besondere Herausforderung“, fiebert PULS 4-­ Star Doris Golpashin (29) ihrem ersten Einsatz bei der ORF-Castingshow Helden von Morgen (Dokusoap-Start am 5. Oktober, ab 22. Oktober live) entgegen.

Doch nicht alle sind über die Leih-Moderatorin aus dem Privat-TV glücklich. Während Golpashin noch in Italien ihre Batterien auflädt (ÖSTERREICH berichtete), regt sich ORF-intern Widerstand gegen die Helden-Moderatorin.

Ö3 ist sauer
Vor allem beim Radiosender Ö3, der die zukünftigen Castingsternchen promoten soll, fühlt sich so mancher auf den Schlips getreten. Hatte man doch auf einen Show-Moderator aus den eigenen Reihen gehofft. Ö3 Wecker-Mann Robert Kratky, bereits fernseherprobt, galt als Fixstarter für Helden von Morgen, bevor die ORF-Chefs überraschend PULS  4- Lady Golpashin aus dem Hut zauberten.

„Die Programmmacher sind zur Auffassung gelangt, dass Golpashin für dieses Format die wahrscheinlich beste Moderatorin ist, die in Österreich zu finden ist“, verteidigt ORF-Kommunikationschef Pius Strobl die Wahl. Programmdirektor Wolfgang Lorenz ergänzt: „Ursprünglich kommt sie ja aus dem ORF.“

Golpashin ganz zum ORF?
Am 1. Februar kehrt Golpashin zurück zu PULS 4. Auch wenn der ORF, so hört man, seine Neuentdeckung am liebsten gleich ganz behalten hätte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.