Golpashin: Zu sexy für den ORF?

Ausschnitt bis zum Nabel

© ORF

Golpashin: Zu sexy für den ORF?

Gut möglich, dass der eine oder andere Zuschauer der ORF-Show Helden von morgen (321.000 Seher) ein wenig abgelenkt war. Jury-Mitglied Sido war es ganz bestimmt: „Das nenne ich aber mal einen V-Ausschnitt!“, tönte er gleich zu Beginn der Sendung in Richtung der Moderatorin Doris Golpashin.

Und wirklich, auch hinter der Bühne herrschte Getuschel über das in violett getauchte Kleidungsstück (Ausschnitt reichte bis zum Nabel), das bei den Beinen als Hose abschloss. Auch herrschte Rätselraten darüber, wie sie das – durchaus gewagte – Dekolleté am rechten Platz hielt.

Reaktionen: Von "peinlich" bis "zu sexy"
Diesbezügliche Fragen konnte man der 30-jährigen Wienerin aber nicht mehr stellen. Denn beim anschließenden Get-Together im ORF-Atrium ließ sie sich um Mitternacht nicht mehr blicken. Doch eines war klar, die Meinungen der dort Anwesenden reichten von „super“ über „ziemlich peinlich“ bis hin zu „zu sexy fürs öffentlich-rechtliche TV“.

Dass sie gerne gewagte Outfits trägt, ist bei Doris Golpashin bekannt. Doch im Falle von Helden von morgen sei das nie eine Entscheidung, die sie im Alleingang treffe: „Ich suche meine Outfits für die Shows gemeinsam mit der ORF-Redaktion aus. Ich darf ruhig sexy sein!“

Das ist ihr dieses Mal mit Sicherheit gelungen.

(hoa)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.