Gottschalk total außer Rand und Band

Ärger

Gottschalk total außer Rand und Band

Show-Garant Thomas Gottschalk strahlt zur Zeit keine große Lässigkeit aus. Der ansonsten so strahlende Sonnyboy, der sich stets im Quotenruhm suhlte und sich den Beinamen des größten deutschen Moderators der Ist-Zeit einverleibte, ist stinksauer. In der ZDF-Talkschow "Kerner" schimpfte Gottschalk über seine Kritiker, die ihn angeblich totschreiben wollen, auch äußerte er sich extrem wütend über die momentan schwierige Situation, in der das Flagschiff "Wetten, dass..." steckt.

Jetzt voten! Oe24 hätte verschiedene - teils lustige Vorschläge - für einen Moderations-Nachfolger. Wen hätten Sie am liebsten?

gottschalk

Kerner löcherte ihn mit Fragen
Auf die Frage, ob er sich verändere, wenn er Deutschland in Richtung neue Heimat Malibu verlasse, antwortete der Showmaster trotzig: "Ich bin schon irgendwo entspannter, weil ich muss nicht mit den Folgen dessen leben, was ich am Samstag angerichtet habe." Dies ist als mögliche Reaktion auf sämtliche Journalisten zu deuten, die ihm in letzter Zeit mangelnden Unterhaltungswert und Fadesse in der Show vorwerfen. Zudem sind die Quoten zuletzt in den Keller gerasselt. In der "Kerner"-Show wirkte er äußerst unrund und angespannt. Zwar versuchte er, alles zu überspielen, in dem er ständig lächelte, dennoch merkte man ihm die Beleidigtheit schlichtweg an.

Langsamer Abschied
Zwar meinte er, dass der richtige Zeitpunkt nur er und seine Zuseher festlegen würden, allerdings fühlte man, dass er sich mit großen Abschiedsgedanken plagt. Abzudanken mit einem derart unentspannten Gefühl des Mobbings würde ihm wohl nicht liegen. Medienkenner und Zeitungen haben sich bereits gerüstet und schlagen die unterschiedlichsten Prominenten als Nachfolger vor.

Affront gegen junge Journalisten
Besonders entrüstet richtete der wild um sich fuchtelnde Gottschalk seinen Kritikern aus: "Da setzen sich Leute hin und würgen mir dermaßen eins rein, dass ich denke, ich müsste eigentlich aufhören. Dann bin ich wirklich kurz verunsichert. Aber dann denke ich mir: Warum sollte der Kritiker mich mögen? Er wohnt am Prenzlauer Berg, ich in Malibu, ich fahre einen A8, er einen A4. Und er hat nicht so eine schöne Hose und so ein schönes Hemd.“ Was ist bloß mit dieser Aussage in ihn gefahren? Ein Schwerverdiener wie Gottschalk hätte es doch normalerweise nicht nötig, sich Kritik so zu Herzen zu nehmen.

Könnte über den Dingen stehen
Schließlich könnte er aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung auch über den Dingen stehen, doch das tut Gottschalk nicht. Dies alles lässt vermuten, dass auch der Sender eventuell ein Ultimatum gestellt haben dürfte, denn die Quoten bei dem zweitgrößten öffentlich rechtlichen Sender lassen in letzter Zeit wirklich zu wünschen übrig. Zwar übersprang die letzte Show aus Erfurt (gottseidank) wieder die 13-Millionen-Hürde - dennoch nicht einmal Paris' Hiltons Anwesenheit konnte frühere Zahlen zurückbringen. Über sie lästerte er ohnehin ab: Paris Hilton wisse nicht mal, wo sie sei, was sie sei und wer sie sei und sitze trotzdem auf seiner Couch. Bleibt nun nur zu hoffen, dass sich Gottschalk nach den Strapazen etwas erholt und auf Malibu entspannt. Vielleicht sollte er zum ordentlichen Relaxen wieder mit Mike Krüger am Wörthersee drehen?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.