HMBC liefert den Kulthit des Jahres

Mundart

HMBC liefert den Kulthit des Jahres

Austropop. Katy Perry haben sie schon besiegt. Jetzt hält sie nur mehr Eminem von der Chartspitze ab.

Kulthit
Holstuonarmusigbigbandclub (kurz HMBC) sind die Austropop-Stars der Stunde. Mit ihrem kultigen Alpen-Reggae Vo Mello bis ge Schoppornou stürmen die Vorarlberger am Freitag in den Austria-Top-40 von Rang 7 auf 2. Dazu wurde das schräge Video schon über 618.000 Mal auf YouTube geklickt. Ganz Österreich summt den Kulthit mit dem unverständlichen Mundart-Text.

Sauf-Hit
Die hochdeutsche Übersetzung weist auf ein wahnwitziges Saufabenteuer hin: „Samstagabend an der Egg, ich bin wieder einmal halb verreckt. 7 Gläser sind eines zu viel gewesen. Ich glaub, ich kann nichts dafür. Von Mellau bis Schoppernau bin ich gelaufen – die Füße haben mir wehgetan.“

Konzert
Jetzt erobert das Vorarlberger Quintett rund um den singenden Flötisten Andreas Broger auch die Bundeshauptstadt. Am 28. Oktober rocken HMBC vor 800 Fans im Wiener Kultclub Flex. Es gibt nur mehr einige wenige Restkarten.

Der Hit-Song
Vo Mello bis ge Schoppornou 

Samstag z’Obad a dr Egg – i bea wiedar amol halb varreckt 
1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7 Gläsle sand oas z’viel gsin – i gloub i ka nix drför/ No an letschta Blick uf mine Rolex Uhr – oa Oug zua – dass i jo da Zwölfar seah/

A Glück kea – a Glück kea – und schö hat ar mi gseah
Guni seit iatz züad Fäda - i dor nämle zu mi Läda

Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau
Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau/Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau/Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau

Usse us um Tritsch, abe vor a Kässtadl – Hond usse – warta bis an Karra kunnt

1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7 Stunda hean i g’wartat – und zmol kunnt an rota Clio doher / Deana hockt an Dütscha Koch, ar seyt – ich fahr nach Mellau von da an musst du schauen / wie du selber weiter kommst und jetzt steig ein und mach das Fenster auf – es stinkt ... / „Jo reg de nüd uf – zefix!“

Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau
Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau
Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau
Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau

Blausa kea an Füaßa – Blausa kea am Kopf – so bean i ie trolat - i üs Gadaschopf
1 – 2 – 3 - halbeviere wird as gsin sin – Mama ischt schö ufret gsin
Se seyt – hey Buab wo bischt schö wiedr gsin – allad umanand sufa das kan as doch
nüd sin – das kann as doch nüd sind - hey Vatr säg ou amol eats:
„Jo lass a macha – er werd schö weassa was ar tuat!“

Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau
Vo Mello bis ge Schoppornou bean i gloufa – d’Füaß hend mr weh tau
Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau
Weh tau – weh tau – weh tau – d’Füaß hend mr weh tau

Autor: Thomas Zeidler
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.