Sonderthema:

Sie sagt "Sorry"

"Potter": Dieser Tod tut Rowling leid

Wie jedes Jahr meldete sich Harry Potter-Autorin J.K. Rowling pünktlich am 2. Mai auf Twitter, um sich bei ihren Fans für den Tod eines beliebten Charakters aus den Büchern zu entschuldigen. Denn der 2. Mai markiert die blutige Schlacht um Hogwarts aus dem siebten Band, bei der einige Figuren ihr Leben lassen mussten.

Sie musste weinen
"Wieder einmal ist es das Jubiläum der Schlacht von Hogwarts, also muss ich mich, wie versprochen, für einen Toten entschuldigen. Dieses Jahr: Remus Lupin", schreibt sie auf Twitter. Doch sie hatte keine andere Wahl, als den beliebten Professor sterben zulassen. "Arthur lebte weiter, deswegen musste Lupin sterben. Es hat mir keinen Spaß gemacht. Das einzige Mal, dass mein Lektor mich weinen gesehen hat, war wegen Teddys Schicksal", erklärt Rowling.

Im vergangenen Jahr sagte sie "Sorry", weil sie Rons Bruder Fred Weasley sterben ließ. "Ich dachte, ich werde mich jedes Jahr für einen Toten entschuldigen. Fred war der Schlimmste für mich, also beginne ich mit ihm", schrieb sie damals.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.