Sonderthema:

So geht's nach Gryffindor

"Potter": Irre Theorie um Sprechenden Hut

Die Filmreihe ist schon lange zu Ende, doch die Theorien um Harry Potter werden wohl niemals aufhören. Nun hat sich ein ganz besonders aufmerksamer Fan vor allem mit dem Sprechenden Hut beschäftigt, der auswählt, in welches Haus ein Zauberschüler einziehen darf und vielleicht sogar den Code geknackt, nach welchen Kriterien der Hut das bestimmt.

Wünsche
Die Dame glaubt herausgefunden zu haben, dass man dem Sprechenden Hut einfach sagen muss, dass man nach Gryffindor möchte und zack, geht der Wunsch in Erfüllung. Eigentlich analysiert der magische Gegenstand die Charaktereigenschaften aller Schüler und ordnet sie dann entweder Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff oder Ravenclaw zu. Harry Potter würde normalerweise alle Voraussetzungen für Slytherin erfüllen, dort will er aber partout nicht hin und wünscht sich stattdessen Gryffindor, wo er schlussendlich auch landet.

Falsche Eigenschaften
Auch andere Gryffindor-Zauberlehrlinge würden besser zu anderen Häusern passen. Ron Weasley erfüllt die Tapferkeits-Ansprüche von Gryffindor eigentlich gar nicht und seine loyale Ader würde eher zu Hufflepuff passen. Auch der gutmütige und treue Hagrid oder Neville Longbottom gehören von ihren Charakterzügen her nach Hufflepuff.

Fred und George sind listig, einfallsreich, clever und ehrgeizig, was sie zu klaren Kandidaten für Slytherin machen würde. Eigenschaften, die auch Dumbledore hat. Was hat er also in Gryffindor zu suchen? Auch die kluge und gewitzte Hermine wäre in Ravenclaw besser aufgehoben. Kann es also wirklich sein, dass der Sprechende Hut Wünsche entgegennimmt?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.