Pultstar Giovanni Antonini

"Haydn 2032" startet und dauert 18 (!) Jahre

Ein spektakuläres Klassikprojekt startet heute in Eisenstadt: Im barocken Haydnsaal von Schloss Esterházy, wo Joseph Haydn 25 Jahre als Erster Kapellmeister der Adelsfamilie gewirkt hatte, findet als Auftakt des 18 Jahre (!) dauernden europaweiten Konzertzyklus Haydn 2032 die erste Haydn-Nacht statt. Bis zum 300. Geburtstag Haydns sollen alle 107 Sinfonien des Großmeisters aus Rohrau aufgeführt und auf Tonträgern veröffentlicht werden.

Wild
Dirigent des megalomanischen Unterfangens ist der revolutionäre Mailänder Originalklang-Meister und Barockflötenvirtuose Giovanni Antonini, Gründer und Leiter der furiosen Barock-Band Il Giardino Armo­nico, die als „Harnoncourts wilde Kinder“ in die Musikgeschichte eingegangen ist.

Eisenstadt ist ein magischer Ort, sagt Antonini, „wo Haydn seine Symphonien in natürlicher Akustik spielen konnte. Die Aufführung im Haydnsaal mit den Fresken über unseren Köpfen ist ein unglaubliches, fast religiöses Erlebnis.“

Erste Nacht
In der ersten Haydn-Nacht unter dem Motto „La Passione“ musizieren Antonini und seine „ragazzi“ Haydns Symphonien Nr. 1 D-Dur, Nr. 39 g-Moll und Nr. 49 f-Moll, La Passione.

E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.