Heath Ledger Favorit für Golden Globes Heath Ledger Favorit für Golden Globes

Nominierungen

© AP

© AP

Heath Ledger Favorit für Golden Globes

Die Nominierungsliste für die Verleihung der Golden Globes am 11. Jänner, der zweitwichtigsten US-Filmtrophäe, ist am Donnerstag in Los Angeles bekannt gegeben worden. Unter den Nominierungen für die Schauspiel-Preise dominieren Superstars wie Tom Cruise, Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Sean Penn und das Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt.

Zu den Favoriten gehört auch Heath Ledger für seinen "Joker" im neusten Batman. Der im Jänner verstorbene australische Schauspieler dürfte posthum für seine grandiose Vorstellung ausgezeichnet werden.

Auch der RAF-Film „Baader Meinhof Komplex“ von Uli Edel ist als bester fremdsprachiger Film für einen Golden Globe nominiert. Damit kann sich Deutschland große Hoffnungen auf eine Trophäe machen.

Terror-Film bewegt die Welt
Das Drama mit Moritz Bleibtreu als Andreas Baader und Martina Gedeck in der Rolle von Ulrike Meinhof - frei nach den Begebenheiten der RAF-Szene Deutschlands, geht in der gleichen Kategorie für Deutschland auch schon ins Rennen um den Oscar.

Kein eindeutiger Favorit
Ein einhelliger Favorit ist aus der Nominierungsliste nicht abzulesen. Den Spitzenplatz teilen sich mit jeweils fünf Nominierungen der Polit-Thriller "Frost/Nixon", die Liebesgeschichte "The Curious Case of Benjamin Button" mit Brad Pitt und das Missbrauchsdrama "Doubt" mit Meryl Streep. In der Königskategorie als bester Film tritt die US-Verfilmung des Romanbestsellers "Der Vorleser" des deutschen Autors Bernhard Schlink an.

pitt winslet

Brad Pitt und Kate Winslet haben allen Grund zur Freude: "Benjamin Button" und "Der Vorleser" sind für den Golden Globe nominiert.

Hier sehen Sie den Trailer zu "Der seltsame Fall des Benjamin Button"

Kate Winslet hat sowohl als Hauptdarstellerin in "Der Vorleser" als auch mit ihrer Rolle in "Zeiten des Aufruhrs" Aussichten auf einen Preis als beste Schauspielerin. Mit mehrfachen Chancen geht auch das Drama "Der seltsame Fall des Benjamin Button" von Regisseur David Fincher ins Rennen. In der Rolle des rückwärts alternden Button: Brad Pitt!

penn streep

Sean Penn ist als bester Hauptdarsteller für seine Performance in "Milk" nominiert, Meryl Streep als beste Schauspielerin in "Mamma Mia".

"Gomorrha" als Italien-Konkurrent
Weitere ausländische Filme, die fix nominiert sind: „Gomorrha“ (Italien), „So viele Jahre liebe ich dich“ (Frankreich), „Waltz with Bashir“ (Israel) und „Everlasting Moments“ (Schweden). Die 66. Verleihung der Preise für Kino- und Fernsehproduktionen findet am 11. Januar 2009 in Los Angeles statt.

Foto (c): Constantin Film, AP

Nächste Seite: Alle Nominierungen im Überblick

Bestes Filmdrama

  1. "Der seltsame Fall des Benjamin Button"
  2. "Frost/Nixon"
  3. "Der Vorleser"
  4. "Zeiten des Aufruhrs"
  5. "Slumdog Millionär"

Beste Schauspielerin in einem Filmdrama

  • Anne Hathaway ("Rachel Getting Married")
  • Angelina Jolie ("Der fremde Sohn")
  • Meryl Streep ("Glaubensfrage")
  • Kristin Scott Thomas ("I've Loved You So Long")
  • Kate Winslet ("Zeiten des Aufruhrs")

Bester Schauspieler in einem Filmdrama

  • Leonardo DiCaprio ("Zeiten des Aufruhrs")
  • Frank Langella ("Frost/Nixon")
  • Sean Penn ("Milk")
  • Brad Pitt ("Der seltsame Fall des Benjamin Button")
  • Mickey Rourke ("The Wrestler")

Beste Komödie oder bestes Musical

  • "Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?"
  • "Happy-Go-Lucky", "Brügge sehen ... und sterben?"
  • "Mamma Mia!"
  • "Vicky Cristina Barcelona"

Beste Schauspielerin in einer Komödie oder einem Musical

  • Rebecca Hall ("Vicky Cristina Barcelona")
  • Sally Hawkins ("Happy-Go-Lucky")
  • Frances McDormand ("Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?")
  • Meryl Streep ("Mamma Mia!")
  • Emma Thompson ("Last Chance Harvey")

Bester Schauspieler in einer Komödie oder einem Musical

  • Javier Bardem ("Vicky Cristina Barcelona")
  • Colin Farrell ("Brügge sehen ... und sterben?")
  • James Franco ("Pineapple Express")
  • Brendan Gleeson ("Brügge sehen ... und sterben?")
  • Dustin Hoffman ("Last Chance Harvey")

Bester Animationsfilm

  • "Bolt - Ein Hund für alle Fälle"
  • "Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf"
  • "Kung Fu Panda"

Bester ausländischer Film

  • "Der Baader Meinhof Komplex" (Deutschland)
  • "Die ewigen Augenblicke der Maria Larsson" (Schweden/Dänemark)
  • "Gomorrha" (Italien)
  • "I've Loved You So Long" (Frankreich)
  • "Waltz with Bashir" (Israel)

Beste Regie

  • Danny Boyle ("Slumdog Millionär")
  • Stephen Daldry ("Der Vorleser")
  • David Fincher ("Der seltsame Fall des Benjamin Button")
  • Ron Howard ("Frost/Nixon")
  • Sam Mendes ("Zeiten des Aufruhrs")

Beste Nebendarstellerin in einem Kinofilm

  • Amy Adams ("Glaubensfrage")
  • Penélope Cruz ("Vicky Cristina Barcelona")
  • Viola Davis ("Glaubensfrage")
  • Marisa Tomei ("The Wrestler")
  • Kate Winslet ("Der Vorleser")

Bester Nebendarsteller in einem Kinofilm

  • Tom Cruise ("Tropic Thunder")
  • Robert Downey Jr. ("Tropic Thunder")
  • Ralph Fiennes ("The Duchess")
  • Philip Seymour Hoffman ("Glaubensfrage")
  • Heath Ledger ("The Dark Knight")
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.