Heinzl & Haider: ORF-Duell am Opernball

Neuer Ball-Star

© Lisi Niesner

Heinzl & Haider: ORF-Duell am Opernball

Die Ballsaison ist seit Mittwoch, 11.11. feierlich eröffnet und die Society bereitet sich auf den Opernball (11.2.2010) vor. Thang de Hoos Schneidernadel glüht, Ball-Chefin Desirée Treichl-Stürgkh ist im Dauerstress – und der ORF tüftelt an einem neuen Moderatoren-Team. Wie ÖSTERREICH erfuhr, ist Dominic Heinzl (45) fix am ORF-Parkett dabei – an der Seite von Ex-Intim-Konkurrent Nr. 1 Alfons Haider (51).

Logen-Kaiser
„Man hat mir gesagt, dass Heinzl sicher teil der Übertragung ist“, so der Ball-Profi (14 Moderationen) zu ÖSTERREICH. „Sicherlich wird Dominic Heinzl am Opernball zum Einsatz kommen und für die ORF-Berichterstattung spezielle Aufgaben übernehmen“, bestätigt auch ORF-Sprecher Pius Strobl. Heinzl selbst hält sich zurück: „Wenn ich eine Society-Sendung für den ORF mache, dann komme ich natürlich am Opernball nicht vorbei. Von einer Live-Moderation weiß ich nichts.“

Unterschiedliche Stile
Alfons Haider will Heinzl sogar in der Mittelloge („Ich habe keine Berührungsängste.“) interviewen. „Dass Journalisten sich gegenseitig interviewen – davon halte ich nichts“, erteilt Heinzl ihm einen Korb. „Ich will auch nicht in die Mittelloge – dass soll Haider in seiner bewährten Form machen. Ich bin lieber von Loge zu Loge unterwegs.“

Maulkorb-Erlass
Klingt alles ungewöhnlich freundlich, bedenkt man, wie sich die zwei TV-Stars noch 2009 rund um den Opernball verbal duelliert haben. Laut Küniglberg-Insider sollen Heinzl und Haider von ORF-General Wrabetz die Order bekommen haben, friedlich miteinander umzugehen. Offensichtlich geben sich beide auch bei jüngsten ATV-Interviews für Hi Society zahm, plaudern lachend über ihre Designer-Klamotten. „Es gab nie eine Aussprache, weil keine nötig war!“, kontert Heinzl den Gerüchten. „Wenn Alfons mir Grund zur Schadenfreude gibt, dann werde ich das auch in Zukunft kommentieren.“

Haider bleibt (noch) gelassen
„Dominic sollte mit seiner Schadenfreude vorsichtig sein, weil jetzt viele mit Schadenfreude darauf warten, ob er beim ORF die Quoten bringt.“ Nachsatz: „Ich wünsche ihm aber das Beste!“

Reiterer am Ball?
Zwischen den beiden Star-Männern soll eine echte Lady stehen: Dancing Star Claudia Reiterer (41) gilt als heiße Kandidatin für die weibliche Hauptrolle am Ball. „Eine fantastische Lösung“, ist Alfons Haider begeistert. „Claudia ist beliebt und bekannt – genau die Richtige für dieses Event. Sie kann so staatstragend wie unterhaltsam sein.“

Rollenaufteilung noch flexibel
Die Verträge werden Anfang 2010 finalisiert – bis dorthin ist die Rollenaufteilung am Ball flexibel. Haider stellt jetzt schon klar: „Wenn Heinzl das Krokodil sein will – ich bin sicher nicht sein Kasperl!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.