Heinzls

Notbremse

© TZ Österreich/Singer

Heinzls "Chili" um halbe Million gekürzt

Um eine halbe Million Euro günstiger gibt es jetzt Dominic Heinzls ORF-Society-Format Chili. Kostete die Sendung ursprünglich 3,3 Millionen Euro jährlich, haben sich ORF-Generalintendant Alexander Wrabetz und ORF-Direktor Richard Grasl mit Heinzl über eine kostengünstigere Variante geeinigt. "Wir wollen zwar keine Zahlen nennen, aber die Summe stimmt in etwa“, bestätigt Neo-Kommunikationschef Martin Biedermann auf ÖSTERREICH-Anfrage.

Notbremse
So bringe die Streichung der Sendung Backstage eine Kostenreduzierung von satten 500.000 Euro. BZÖ-Stiftungsrat Siggi Neuschitzer freut sich über dieses Sparvorhaben: "Man müsste schon längst die Notbremse bei Heinzl ziehen. Er hat bei Quoten zwischen 120.000 und 140.000 Zusehern das Ziel klar verfehlt.“

Urlaub
Heinzl selbst verbringt derzeit seinen Urlaub auf den Malediven. Die laufenden Chili-Folgen vor Weihnachten wurden bereits im Vorhinein aufgezeichnet. Fix ist jetzt auch, was ÖSTERREICH bereits berichtete: Der Rotstift wird auch bei der Sendung Im Zentrum angesetzt. Das Talk-Format kostet 250.000 Euro weniger, wenn es 2011 aus dem Do &Co im Haas-Haus in die Eingangshalle des ORF-Zentrums verlegt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.