Sonderthema:
Am Attersee entsteht  Klimt-Zentrum

150. Geburtstag

Am Attersee entsteht Klimt-Zentrum

Pünktlich zum 150. Geburtstag von Gustav Klimt am 14. Juli 2012 wird in Kammer am Attersee ein Klimt-Zentrum eröffnet. Damit wird die Aufarbeitung und Vermarktung der engen Beziehung des Malers zu dem Salzkammergut-See, die 2003 mit dem Anlegen eines Themenwegs begonnen wurde, intensiviert. Ein privater Klimt-Verein will nun mit dem neuen Zentrum einen Ort schaffen, von dem künftige Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Künstler ausgehen. Kooperiert wird dafür mit dem Wiener Leopold Museum.

Ein Dokumentationszentrum entsteht
"Es wird kein Museum, sondern ein Dokumentationszentrum", erläutert Peter Weinhäupl, Managing Director des Leopold Museums, im Gespräch mit der APA. Im Mittelpunkt stehe die Darstellung der engen Beziehung des Malers zum Attersee: Klimt verbrachte hier viele Jahre auf Sommerfrische, fand wertvolle Motive und schuf hier die meisten seiner Landschaftsgemälde. So ist der Bauplatz für das Gebäude, für das kürzlich die Gleichenfeier stattfand, ideal - direkt neben der berühmten, von Klimt gemalten Schloss-Allee. "Mindestens zehn Gemälde sind in der unmittelbaren Umgebung entstanden."

Originale nur in Eröffnungswoche
Im Original wird hier höchstens in der Eröffnungswoche eines dieser Gemälde zu sehen sein. Der 190 Quadratmeter große multifunktionelle Raum sei zwar klima- und sicherheitstechnisch dafür durchaus geeignet, dennoch werden künftige Besucher voraussichtlich eher Autographe und Zeichnungen aus Privatbesitz zu Gesicht bekommen. Das Leopold Museum will dabei eine Vermittlerrolle übernehmen.

20.000 Quadratmeter für Klimt
Auf einem 20.000 Quadratmeter großen Areal der Gemeinde ist auch an Klimt-Mustergärten gedacht. Weiters soll in unmittelbarer Nähe ein neues Gesundheits- und Ärzte-Zentrum entstehen. Der Ort am Nordende des Attersees, der durch Autobahn, Bundes- und Landesstraße sowie Eisenbahn erschlossen ist und schon in der Römerzeit ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt gewesen sei, soll insgesamt ein neues Gesamtkonzept erhalten und aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden, nennt Kaniak als Ziel.

Info
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.attersee.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.