Kinolegende

"Indiana Jones 4" kommt 2008

Zusammen sind sie 189 Jahre alt, aber kein Fall fürs Archäologie-Museum: Harrison Ford (65) Steven Spielberg (61) und George Lucas (63). Im Herzen sind sie Kinder geblieben, obschon Harrison Ford im Kostüm von Indiana Jones nicht mehr ganz frisch aussieht. Spielberg übernahm die Regie; ein Indiz, dass er fest an Fords Potenzial glaubt. „Niemand von uns hat sich verändert. Klar, wir sehen älter aus, aber Harrison ist noch immer fit für die Rolle“, so Spielberg. Ford ergänzt: „Wenn ich Indys Hut aufsetze, fühle ich mich sofort wie damals“.

Wartezeit
19 Jahre zermarternde Drehbucharbeit ver-gingen, bis Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels endlich gedreht werden konnte. Eine Fortsetzung, mit der die alten Hollywood-Haudegen sowohl die jüngeren Kinogeher als auch die Fans von einst begeistern wollen: Ein Film für zwei große Zielgruppen – Indiana Jones 4 (Kinostart: 22. Mai) könnte der Kassenschlager des Jahres werden. Die Vorgabe ist hoch: Die drei bisherigen Filme spielten zusammen weltweit 1,21 Milliarden Dollar ein.

Nach 79 Drehtagen und 130 verbrauchten Budgetmillionen war im Oktober Drehschluss für den Film. Anders als Produzent George Lucas, der digitale Technik liebt, will Spielberg auf Computertricks verzichten und lieber einen klassischen Abenteuerfilm machen, mit vielen Stunts und der berühmten Fanfaren-Musik.

Filmsohn
In Shooting-Star Shia LaBeouf bekommt Harrison Ford einen Filmsohn zur Seite gestellt. Sean Connery, der im letzten Film Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989) Indys Vater mimte, wollte sich trotz Anfrage nicht mehr aus seinem Ruhestand holen lassen.

Im neuen Abenteuer, das im Jahr 1957 angesiedelt ist, bekommt es Indiana Jones mit russischen Kommunisten zu tun, die von Cate Blanchett (!) angeführt werden. George Lucas verrät: „Wir hatten ein Science-Fiction-B-Movie im Stile der 50er-Jahre vor Augen“. Einige Fans spekulieren, dass es Dr. Jones diesmal mit Überirdischem zu tun bekommen könnte – und protestieren bereits. Lucas: „Die Fans sind immer sauer, weil sie sich ihre eigenen Filme zusammenreimen.“ Nachsatz: „Aber die faulen Eier, die sie werfen werden, halten wir aus.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.