Sonderthema:
Jackson-Film bei Premiere bejubelt

In China

Jackson-Film bei Premiere bejubelt

Mit großer Begeisterung, aber auch Tränen der Trauer ist der neue Film über Michael Jackson am Dienstag in Peking aufgenommen worden. Die Dokumentation "This Is It" erlebte in China eine verfrühte Weltpremiere. Neun Stunden vor der geplanten feierlichen Gala-Vorführung in Los Angeles zeigten chinesische Kinos bereits das Werk über die letzte Schaffensphase des "King of Pop". Obwohl die weltweite Veröffentlichung ursprünglich zeitgleich geplant war, konnten Fans in Peking schon um Mitternacht Ortszeit den letzten großen Auftritt des Superstars auf der Leinwand bewundern. "Er lebt weiter", sagte ein 22-jähriger Chinese.

Comeback-Proben
Der Musikfilm zeigt die Vorbereitungen Michael Jacksons für seine geplanten Comeback-Auftritte in London - wenige Wochen vor seinem Tod. Der legendäre Sänger war am 25. Juni durch ein Narkosemittel, das ihm sein Privatarzt Conrad Murray gegen Schlaflosigkeit gespritzt hatte, an Herzversagen gestorben. Gegen den Kardiologen wird ermittelt. Ihm steht eine Anklage bevor.

Jubel und Tränen
Sorgfältig abgemischt mit Szenen aus verschiedenen Proben und Videos als Hintergrund für die geplante Show präsentiert der Streifen den Künstler mit seinen größten Hits und berühmten Tanzeinlagen. Das Pekinger Publikum reagierte zu nächtlicher Stunde immer wieder mit spontanem Beifall und "Bravo"-Rufen. Einige Zuschauer weinten am Ende des fast zweistündigen Films, andere verließen beschwingt und begeistert das Kino.

Die Lichtspieltheater in China hatten sich allein an den vereinbarten Tag der Premiere gehalten und die Pforten um kurz nach Mitternacht geöffnet, womit sie durch den Zeitunterschied weit vor der eigentlichen Premiere in den USA lagen. "Wir sind die ersten", sagte stolz eine Kartenverkäuferin im Megabox-Kino in Peking.

Letzten Bilder
Aus mehr als 100 Stunden Videomaterial war der Film zusammengeschnitten worden. Regisseur und Choreograph Kenny Ortega, ein alter Freund Jacksons, hatte als Direktor auch die Londoner Konzerte des Superstars vorbereitet. Der Streifen vermittelt eine gute Vorstellung, was die Fans von den Auftritten hätten erwarten können. Nach zwölf Jahren Pause sollte die Konzert-Serie ein spektakuläres Comeback einläuten, zum anderen aber auch der letzte Auftritt des 50 Jahre alten Superstars sein.

Ein Kino in Shenyang in der nordostchinesischen Provinz Liaoning organisierte vor der Filmvorführung einen Tanzwettbewerb für Fans, die Michael Jacksons "Moonwalk" imitierten. Viele Kinos im Reich der Mitte waren ausverkauft. "Wir haben alles versucht, den Film im großen Stil in die Kinos zu bringen, aber es hing davon ab, wie viele Kopien wir bis zum Start machen konnten", zitierte das populäre Webportal "sina.com" einen Sony-Manager.

Premiere
Der Film "This Is It" war der letzte Hollywood-Film, der heuer in China noch genehmigt werden konnte. Die jährlich zulässige Quote von 20 Filmen war damit ausgeschöpft. Während der Film in den USA nur zwei Wochen laufen soll, wird es in China vorerst keine zeitliche Beschränkung geben. In einem Kommentar des Portals hieß es über das Porträt von Michael Jackson: "Jeder kann in diesem Film seine Professionalität sehen - seinen harten Arbeitsstil, seinen künstlerischen Gesang und Tanz."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.