Jolie: Film-Comeback mit Traumfigur

Sexy

© Photo Press Service, www.photopress.at

Jolie: Film-Comeback mit Traumfigur

Wenn das keine Kampfansage gegen Megan Fox ist! Filmstar Angelina Jolie (34), zuletzt unter Druck durch Jungsirenen wie dem 23-jährigen Transformers-Star, stellte mit ihrem neuen Thriller Salt klar: Sie ist weiter Hollywoods Sexsymbol Nr. 1. Erstmals seit der Geburt der 16 Monate alten Zwillinge Vivienne und Knox zeigt die Diva, wie sie ihren Traumkörper in Form brachte. Jolie präsentiert als FBI-Agentin in einer jetzt vom Filmstudio Columbia Pictures vorveröffentlichten Szene ihre straffe, durchtrainierte Bauchmuskulatur. Sie ist auf der Flucht, da sie für eine russische „Schläfer“-Agentin mit dem Auftrag zur Tötung des US-Präsidenten gehalten wird.

„Sexy“
In ihren schwarzen Dessous sei Jolie „sexy und betörend“, jubelten Kritiker. Der besondere Clou: Sie absolviert heißen Filmsex erstmals mit blonder Perücke. Erstaunlich sei, urteilten Medien, wie flach Jolies Bauch nach zwei Geburten per Kaiserschnitt (neben den Twins kam 2006 Tochter Shiloh zur Welt) ist. Vor allem: Die Dreharbeiten für Salt in Washington D.C. und New York begannen nur sechs Monate nach der Zwillingsgeburt. Die Fotos des Baby-Paares verkauften Jolie und Partner Brad Pitt (45) damals um 14 Millionen Dollar an People.

Keine Bodydoubles
Der Salt-Trailer entkräftet jetzt auch Gerüchte, dass Bodydoubles nicht nur für Action-Stunts sondern auch Sex-Szenen eingesetzt werden mussten: Jolies Körper ist unverwechselbar anhand der Tattoos zu erkennen. Ihr Geheimnis für den rapiden Gewichtsverlust: „Stillen“ und das „ständige Nachhetzen“ der drei leiblichen und drei adoptierten Kinder Maddox (8), Pax (5) und Zahara (4).

Comeback
Die Oscar-Gewinnerin (Girl Interrupted) kann durchaus gute Presse gebrauchen: 2009 entpuppte sich für sie als „annus horribile“. Zuerst wurde sie nach dem wortkargen Herumstolzieren auf Premierenteppichen als „arrogant“ denunziert. Dann dominierten angebliche Beziehungstumulte mit Pitt die Tabloids. Zwei in Kürze erscheinende Skandal-Bios (Autoren: Andrew Morton und Ian Halperin) werfen ihr alles, von Lesben-Affären, Sex als 16-Jähriger mit dem Lover ihrer Mutter bis Arbeitswut und Sturheit, vor, um Brad wieder in die Arme seiner Ex, Jennifer Aniston (40), zu treiben. Zuletzt ging ihr auch noch sichtlich unter die Haut, dass Jungstar Fox ihr als „neue Jolie“ die Show stahl.

Doch jetzt ihr Comeback
Salt startet zwar erst am 23. Juli in den US-Kinos – doch die frühe Freigabe des Trailers deutet auf eine lange PR-Offensive hin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.