Philharmonisches Konzert

Jubel im Musikverein

Als die letzten Töne von Schuberts Unvollendeter erklungen waren, sprang das Publikum auf und schrie Bravo. Unter den begeisterten Zuhörern: Bundespräsident Heinz Fischer. Nikolaus Harnoncourt hatte Schuberts symphonischen Geniewurf in h-Moll dirigiert, eine romantische Traumerzählung über Leben und Tod, die mit einer „himmlischen Vision“ endet. In Vollendung und im Wiener Dialekt, mit äußerst dynamischen Gegensätzen, abrupten Wechseln bei den Tempi und der Artikulation spielten die Wiener Philharmonikern unter Harnoncourt das Meisterwerk nach Schuberts Handschrift ohne die üblichen mildernden, glättenden, verwaschenen „Korrekturen“. Vor der Pause erklang Schuberts Rosamunde. – Jubel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.