Kaiser Palfrader läßt Heinzl abführen

Audienz-Eskalation

© ORF

Kaiser Palfrader läßt Heinzl abführen

Kaiser Robert Heinrich zeigte sich am 21.1. in Wir sind Kaiser gar nicht gnädig: Der Kaiser schlug Josef Bucher anhand von BZÖ-Reden aus dem Parlament neue Wähler vor: Solarienbesucher zum Beispiel. Seine Majestät verglich Buchers Frisur mit der von Karl-Heinz Grasser: "Der schaut aus wie ihre jüngere Schwester!" Dann verabschiedete er BZÖ-Chef Josef Bucher wenig freundlich mit „Schaun S’, dass S’ ausse kumman!“

Krönung
Beim Gespräch mit Dompfarrer Toni Faber zeigte sich der Kaiser an der Beichte interessiert: "Aber hören tut man schon gern, oder? Das ist fast, als wär man dabei gwesen, stimmts?" Angedacht ist eine baldige Krönungszeremonie im Staphansdom.

Tote Tiere
Bei Dominic Heinzl griff Seine Majestät dann noch zu härteren Mitteln: Zuerst wurde Heinzl mit ausgestopften Tieren beschenkt, dann musste der Society-König Richard Lugners Perücke aufsetzen. Als Heinzl beim kaiserlichen Interview Seine Majestät als „wenig interessante Persönlichkeit“ bezeichnete, rief Robert Heinrich die Wachen. Heinzl flog hochkant raus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.