Kammerschauspielerin Susanne von Almassy gestorben Kammerschauspielerin Susanne von Almassy gestorben

Ehrendoyenne

© APA/Margit Münster

© APA/Margit Münster

Kammerschauspielerin Susanne von Almassy gestorben

Andreas Mailath-Pokorny: "Verlieren mit Almassy große Persönlichkeit des Theaters"
Tief betroffen reagierte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny auf den Tod von Kammerschauspielerin Susanne von Almassy. "Wien verliert eine große Persönlichkeit des Theaters. Susanne von Almassy war nicht nur die Grande Dame der Josefstadt, sondern feierte auch an anderen Bühnen große Erfolge. Am Theater an der Wien hat sie als Ehefrau des damaligen Direktors Rolf Kutschera die Pionierzeit des Musicals miterlebt und mitgestaltet. In Filmen wie "Der Herr Kanzleirat" hat sie an der Seite von Hans Moser auch den österreichischen Film der Nachkriegszeit mitgeprägt. Almassy war eine der letzten Figuren der Theaterwelt, die noch den wienerischen Salonton beherrscht hat. Die Stadt Wien würdigte die große Schauspielerin u.a. mit der Kainz-Medaille und dem goldenen Ehrenkreuz der Stadt Wien".

Frühe Karriere der Grande Dame
Aus altem ungarischem Militäradel stammend, erhielt sie ihre schauspielerische Ausbildung an der Staatsakademie für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Sie gab ihr Debüt 1937 in Minna von Barnhelm. 1938 erhielt sie ein Engagement in Gera, danach spielte sie in Chemnitz. In Hamburg agierte sie sowohl am Thalia Theater als auch am Deutschen Schauspielhaus.

Auch bei Musical-Produktionen tätig
Die Ehefrau von Rolf Kutschera, dem langjährigen Direktor des Theaters an der Wien, war auch in der Sparte Musical tätig, u.a. in den Produktionen "Gigi" und "Das Lächeln einer Sommernacht". Neben zahlreichen Theater-Verpflichtungen im Ausland (u.a. Hamburg, München, Basel, Zürich) hielt Almassy vor allem der "Josefstadt" die Treue, die sie 1994 zum Ehrenmitglied ernannt hat. Außerdem trat sie auch in je rund 20 Filmen und TV-Produktionen mit Stars wie O.W. Fischer, Curd Jürgens und Hans Moser auf. Die Schauspielerin wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, u.a. 1970 mit der Kainz-Medaille, 1988 mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Wien und 1999 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

Foto: (c) APA/Margit Münster

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.