Sonderthema:
Kate Perry bekam NRJ Music Award doch nicht

Falsch ausgewertet

Kate Perry bekam NRJ Music Award doch nicht

Die US-Popsängerin Kate Perry hat sich bei einer Preisverleihung in Frankreich nur kurz über die Auszeichnung für den besten internationalen Song freuen dürfen: Am Ende der Verleihung der NRJ Music Awards am Samstagabend in Cannes sagte der Moderator, der Preis für den besten internationalen Song gehe doch nicht an Perry, sondern an die aus Barbados stammende Sängerin Rihanna für den Titel "Disturbia".

rihanna © APA

Die Stimmen seien falsch ausgezählt worden, begründete der Moderator den peinlichen Fehler.

Nicht ganz ohne Preis
Perry war für "I Kissed a Girl" nominiert gewesen und hatte die Trophäe auf der Bühne entgegengenommen. Nach der Korrektur der Veranstalter blieb ihr aber immerhin der Preis für das beste internationale Album, "One of the Boys". Als beste internationale Künstlerin wurde Britney Spears geehrt, die aber nicht persönlich erschienen war.

Enrique Iglesias siegte in der Kategorie "bester männlicher internationaler Künstler", die Pussycat Dolls wurden als beste internationale Gruppe ausgezeichnet. Beste französische Sängerin wurde Mylène Farmer, die damit den achten NRJ-Musikpreis in ihrer Karriere erhielt. Ein Ehrenpreis ging an die britische Rockband Coldplay.

Bild von Rihanna: (co) APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.