Katy Perry:

Pop-Visite

© Getty

Katy Perry: "Mein geheimer Wien-Trip"

Sonntag ab fünf Uhr früh legen sich die Austro-Paparazzi auf die Lauer: Katy Perry (26), die süßeste Versuchung des Pop, kommt nach Wien. Doch nicht standesgemäß im Privatjet, sondern wieder im Tourbus.

Für ihr Mini-Konzert im Oktober war sie mehr als zehn Stunden lang über polnische und tschechische Rumpelautobahnen von Warschau nach Wien getuckert. Dagegen mutet nun die knapp fünfstündige Busfahrt aus München fast wie Vergnügen an.

Spinat
In Wien ist für Perry eine Suite im Le Meridien-Hotel reserviert, dazu ein Chauffeur, der rund um die Uhr zur Verfügung stehen muss. Bei dem letzten Österreich-Besuch gab’s dabei Stunk: Perry wollte sich über die Fußgängerzone der Kärntner Straße zu Starbucks fahren lassen. Fahrverbot? Wurscht!

Gegen 17 Uhr fährt sie zur Stadthalle
Backstage speist sie gedünstetes Gemüse und Spinat. Ihre Garderobe ist mit indischen Tüchern dekoriert.

21 Hits, 16 Outfits
Vor dem Konzert steht dann noch eine Stunde Power-Workout am Programm. Die Hi-Tech-Fitness-Geräte – u. a. eine Rudermaschine und zwei Laufbänder – lässt sie dafür in einem eigenen 12-Tonnen-LKW quer durch Europa karren.

Um 21.30 startet sie mit Teenage Dream ihre süße Zuckerl-Show. Umrahmt von Torten- und Eisbecher-Bühne gibt’s 21 Hits wie I Kissed A Girl, Fireworks oder California Gurls. Dazu 16 verschiedene Outfits. Alleine bei Hot N’ Cold zieht sie sich dank irrem Zaubertrick gleich sechs Mal um!


Perry im Interview über Erfolg und Sex

ÖSTERREICH: Warum präsentieren Sie bei Ihrem Konzert gleich 16 verschiedene Kostüme ...
Katy Perry: Ich liebe dieses Verkleidungs-Spiel. Schon als kleines Mädchen konnte ich mich nie für ein Kleid entscheiden, und jetzt habe ich das Geld, eben alle diese Kleider an einem Abend anzuziehen.

ÖSTERREICH: 15.000 Fans in Wien. Was ist der Grund Ihres Erfolges?
Perry: Meine Songs sind schon jetzt Pop-Klassiker, die man auch in Jahren noch gerne hören will. Dazu bin ich authentisch: Ein Vorbild für jedes Teenager-Girl.

ÖSTERREICH: Trotzdem gelten Sie als Sexsymbol ...
Perry: Jede Frau ist gerne sexy. Doch mein Sex ist immer ästhetisch. Niemals plump.

ÖSTERREICH: Was wollen Sie mit Hits wie "I Kissed A Girl" provozieren?
Perry: Schlagzeilen (lacht). Wenn nicht ich das machen würde, gäbe es andere, die damit verdienen!

ÖSTERREICH: Lady Gaga?
Perry: Auch! Doch sie dürfte das, denn sie ist meine Freundin!

Autor: Thomas Zeidler
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.