Kehlmann schreibt ein neues Stück

Theater in der Josefstadt

Kehlmann schreibt ein neues Stück

Mit einer Wiederentdeckung, Gastspielen ­eines ehemaligen Konkurrenten und einem Bühnenauftritt für eine Uhr bestreitet das Theater in der Josefstadt seine Saison 2016/17, die Direktor Herbert Föt­tinger am Mittwoch vorstellte. Unter den 14 Produktionen finden sich fünf Uraufführungen, darunter Neues von Peter Turrini, Felix Mitterer und Daniel Kehlmann.

Letzterer war bei der Pressekonferenz via Skype zugeschaltet, für Föttinger eine Premiere: „Ich habe noch nie in meinem Leben geskypt“, so der sichtlich gut gelaunte Theaterdirektor. Kehlmann, der „schon oft geskypt hat, aber noch nie vor Publikum“, hat für das Theater in der Josefstadt ein Stück „für zwei Menschen und eine Uhr“ namens „Heilig Abend“ geschrieben, wie der aus London zugeschaltete Bestsellerautor erzählte. „Es ist das erste Mal, dass ich etwas geschrieben habe, das in einem gewissen Sinne ein politisches Stück ist, das auf gesellschaftliche Entwicklungen unserer Tage Bezug nimmt“, so Kehlmann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.