Kick-off für Krankls Match

Start

© TZ Österreich Pauty Michele

Kick-off für Krankls Match

Tor, Tor, Tor, i wer narrisch“, genau diesen Satz möchte Hans Krankl auch am 5. Juni hören. Dann tritt ein österreichisches Promi- & Legenden-Team gegen Schweizer Stars an. Denn da kommt es zum Showdown der neuen ORF-Sendung Das Match Freitag, 11. 04., 21.10 Uhr). In sieben Folgen schwitzen 20 Promis im Trainingscamp (aufgezeichnet in Bad Tatzmannsdorf) von Córdoba-Legende Hans Krankl, der seinen berühmten Spielern nichts schenkt. „Es gibt keinen Promi-Bonus“, so der Star-Trainer.

Das mussten Gernot Kulis, Christian Clerici & Volker Piesczek am eigenen Leib erfahren – ÖSTERREICH fragte nach:

Boot-Camp
„Schmerzen, Schmerzen und nochmals Schmerzen“, bilanziert Volker Piesczek die harte Trainings­woche. „Unser Schlafzimmer sah aus wie ein Sanitätsraum, überall lagen Salben und Schmerzmittel.“ Piesczek teilte sich das Zimmer mit Christian Clerici. „Sein Schnarchen war so laut, dass vom Burgenland bis Ungarn kein Baum mehr steht …“ Clerici kontert: „Es steht Unentschieden: Volker hat dafür gestöhnt vor Schmerzen.“ Laut Teamkollege Manuel Ortega hat es sich ausgezahlt: „Volker ist unser Kapitän!“

Prünster als Petze
Kein Alkohol, nicht rauchen und keine Süßigkeiten – so streng waren Krankls Vorschriften. Deswegen kam es zum Eklat: Clerici gönnte sich am vierten Abend ein „kleines Bierchen“ und wurde prompt von Harry Prünster bei Krankl verpfiffen. „Wir sind ja hier keine Ministranten“, verteidigt sich Clerici. „Am nächsten Tag habe ich den Harry, den kleinen Bruder vom Papst, auch gleich vor der ganzen Truppe als Petze geoutet!“

Kulis gegen Ortega
Der Sänger Manuel Ortega duelliert sich mit Gernot Kulis um die Position des rechten Mittelfeldspielers. „Volker und Gernot sind die Besten, wahre Spitzensportler. Auch das Trainingscamp mit drei Einheiten am Tag war sehr professionell!“

Ex-Profi-Fußballer Kulis, spielte mit Ivica Vastic bei Sturm Graz, ist harte Konkurrenz um ein Leiberl im Team: „Ich habe mich gut vorbereitet, mich schon Tage vorher massieren lassen.“ Er teilte sich mit Ö 3-Kollegen Benni Hörtnagl das Zimmer.

Alle gegen Schumi
Über Trainer Krankl, der die Aufstellung erst bekannt gibt, verliert niemand ein böses Wort. Kulis: „Er war streng, aber ich kann ihn nur loben.“ „Er hat so einen geilen Humor“, schwärmt „Neo-Krankl-Fan“ Clerici. Ortega fasst zusammen: „Gute Mischung aus Spaß und Sport!“ Und Kapitän Piesczek lässt der Schweizer Mannschaft ausrichten: „Mit ihm als Trainer können wir sie nur vom Platz fegen!“ Die gegnerische Mannschaft lässt sich aber auch nicht lumpen: Der siebenfache

F-1-Weltmeister Michael Schumacher kickt mit. Ortega kämpferisch: „Sein Bein ist vielleicht besser versichert – aber der wird g’­scheit rangenommen!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.