Knutschende

Homo-Festival

© screenshot oe24.at

Knutschende "Bullen" in Rio

Mehrere Millionen Menschen haben bei einer Parade in Sao Paulo mehr Rechte für Homosexuelle in Brasilien gefordert. Mehr als 20 Wagen zogen begleitet von Tänzern über die Avenida Paulista im Bankenviertel der Stadt. Die Organisatoren erwarteten mehr als drei Millionen Menschen zu der Schwulenparade, traditionell eine der größten der Welt.

Brasilien entwickelt sich vorwärts
Die brasilianische Tourismusministerin Marta Suplicy sagte der Menge, Brasilien brauche ein Gesetz gegen Homophobie. Der Kongress müsse tätig werden. Die Parade bildet den Höhepunkt einer Festivalwoche, die sich an Homosexuelle richtet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.