Lady Gaga

Wilde Show

Lady Gaga "killt" Stofftiere

Jesus-Attacke und Sex-Overkill. Das war die Gaga-Show in Irland.

"Ich habe eine Regel: Jedem Stofftier, das auf die Bühne fliegt, beiße ich den Kopf ab." Eine Frau ein Wort – beim bizarren Sensationskonzert in Dublin zerbiss Lady Gaga (24) Mittwochabend ein halbes Dutzend Fan-Geschenke. Von den landestypischen Kobolden bis zu den Teddybären. Einzige Ausnahme waren die Einhörner. "Die kann ich nicht ermorden, weil ich selbst eines als Tattoo trage!"

Gagas Fressattacke passierte übrigens unter Gottes Anlitz: In einem der vielen Videos, die Gaga beim Haschrauchen (!), mit Gasmaske oder blutverschmiert zeigen, ist auch Jesus zu sehen. Auch als Bühnendeko zum Aufregersong Teeth gibt es eine riesige Gottesstatue!

Sexspielchen für Jesus
Trotzdem erklärte sie den 8.000 staunenden Fans: "Jesus hat mich verlassen. Weil er nicht auf gleichgeschlechtliche Liebe steht. So wie meine Tänzer!" Mit einem der knackigen Kerle vergnügte sie sich dann bei heißen Liebesspielchen im Nebel – Ketten und Peitschen inklusive.

Sex-Nonne & Neandertaler
In Dublin lieferte Gaga einen heißen Vorgeschmack auf ihr Wienkonzert (11. 11., Restkarten an der Stadthallen-Kasse): Zu Love Game präsentierte sie sich als Sex-Nonne mit abgeklebten Brüsten. Bei Telephone strippte sie bis zum Leder-BH und zu Monster trat Gaga in skurriler, neandertalerartiger Ganzkörper-Perrücke auf. Auch musikalisch gab’s eine Überraschung: Der noch unveröffentlichte Song You And I steht auch in Wien am Programm.

Autor: (zet)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.