Legte Steirer Gottschalk ein zweites Mal rein?

Wetten, dass...?

© AP

Legte Steirer Gottschalk ein zweites Mal rein?

Kam, schummelte und ging Alfred Weber bei Wetten dass...? Wurde Thomas Gottschalk ein zweites Mal bei einer Buntstift-Wette betrogen?

Buntstift-Betrug bereits 1988
Bereits 1988 hat der Titanic-Redakteur Bernd Fritz einen ähnlichen Buntstift-Betrug durchgezogen. Damals behauptete er, dass er die Stifte an dem Geschmack erkennen kann. Er hat es damals tatsächlich geschafft Wett-König zu werden. Dass er bei der ganzen Aktion unter der Brille durchgeschaut hat, gab er erst später zu und lüftete das Geheimnis.

Sehen Sie das Schummel-Video von damals:

Zehn Millionen Zuseher in Deutschland, Österreich und der Schweiz sahen am Samstagabend nun eine zweite Buntstift-Wette: Der Steirer Alfred Weber behauptete, die Farbe eines Stiftes an dem Geräusch beim Zeichnen eines Striches zu erkennen. Doch die Zuseher waren misstrauisch - er landete schließlich bei der Wahl zum Wettkönig auf dem letzten Platz.

Jetzt wird heftig diskutiert:
Im Internet kursieren Gerüchte, dass Alfred Weber geschummelt hat. Wie? Das Geheimnis scheint gelüftet: Wie die Münchner Tageszeitung berichtet, erkannte der Österreicher die Farbe an den jeweiligen Geräuschen, die seine Tochter machte, bevor und nachdem sie die Linie zeichnete. Dadurch hätte Weber jedem Stift einen bestimmen Code zuordnen können. Experten im Internet zeigten, dass dieser Trick auch per Videoaufzeichnung leicht nachvollziehbar ist.

oe24.at rief bei Alfred Weber an - und horchte nach: Er zeigte sich über die Unterstellungen empört: "Ich habe nicht betrogen, ich bin von ORF und ZDF dreimal getestet worden, und habe auch in der Sendung gleich gehandelt wie bei den Vortests".

"Ich habe ein Jahr für die Wette geübt und niemanden betrogen. Denn ich habe nur behauptet, dass ich die Farben an Geräuschen erkenne" (aber nicht an welchen).

Beruf: Unterhaltungskünstler
Weber, der als Beruf Unterhaltungskünstler angibt, kann man ganz regulär buchen. Auf seiner Homepage www.donalfredo.at bietet er "einzigartige Mental- und Zaubershows für Jung und Alt" an. Bei Bedarf kommt "Zauberfee Jasmin" gleich mit.

don-alfredo

Und die nächste Wette für Thomas Gottschalk, sagt er, hat er auch schon in der Schublade. "Top, die Wette gilt"....

Rückblick
Wie die tz berichtete, war Weber am 5. Oktober 2002 schon einmal in der Sendung. Damals trat er als Rechenkünstler auf, wurde aber schnell als Mogler enttarnt. Es waren nämlich keine besonderen Fähigkeiten, mit denen er die Aufgaben löste, sondern ein simpler mathematischer Trick.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.