Leipziger Ballett tanzt im Museumsquartier

"25 Her(t)z"

Leipziger Ballett tanzt im Museumsquartier

Leipzig kann stolz auf seine kulturelle Geschichte sein. Berühmte Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Robert Schumann hatten dort ihren Lebensmittelpunkt. Die Historie der ostdeutschen Stadt ist darüber hinaus mit dem Buchdruck verknüpft. Durch die Verlagshäuser Brockhaus und Reclam etwa, die in Leipzig ihren Hauptsitz hatten.

Eine Stadt mit so viel Kulturgeschichte sollte man auf jeden Fall einmal besucht haben. Den Anfang macht der Leipziger Tourismusverband. Mit einer Multimedia-Skulptur im Gepäck und tollem Kulturprogramm präsentiert sich Leipzig vier Tage lang im Museumsquartier. Kostenlose Darbietungen und ein Informationsstand geben Auskunft über die musikalische Vielfalt Leipzigs und laden zum Verweilen im Hof des Museumsquartiers ein.

25 Her(t)z

Die multimediale Installation "25 Her(t)z" ist der große Blickfang des Auftritts der Gäste aus Leipzig. Sie hat bereits in mehreren europäischen Städten Station gemacht. Die fünf Meter hohe Skulptur besteht aus 128 leuchtenden Einzelflächen mit je einem Buschstaben darauf. Passend illuminiert lassen sich die Namen all jener Komponisten erkennen, die für die Stadt Leipzig so viel Bedeutung haben. Alte und moderne Klänge spielen mit den Lichtern auf kunstvolle Weise zusammen und machen deutlich, woher Leipzig seine kulturelle Abstammung hat. Der französische Lichtkünstler Philippe Morvan und der Leipziger Musiker Mike Dietrich kommen extra hier her, um ihre Gemeinschaftsarbeit dem Wiener Publikum vorzuführen.

Leipziger Ballett

Ein besonderes Erlebnis verspricht die Performance der Tänzerinnen und Tänzer des Leipziger Balletts zu werden. Die Balletttruppe ist wie das Gewandhausorchester Bestandteil der Leipziger Oper. Aus diesem Grund ist hohes künstlerisches Niveau beim Auftritt im Wiener Museumsquartier zu erwarten. Das Leipziger Ballett ist für zeitgenössischen Ausdruckstanz weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Programm

Donnerstag, 7. Juni 2018

20 Uhr: Opening mit dem Lyoner Lichtkünstler Philippe Morvan), dem Leipziger Musiker Mike Dietrich und „Jymmin“-Erfinder Tom Fritz

Light & Sound Performance "25 Her(t)z" mit Tänzern des Leipziger Balletts

ab 22 Uhr kann man den Klängen durch Kopfhörer lauschen

Freitag, 8. Juni bis Sonntag, 10. Juni 2018

11–20 Uhr: Entdecken Sie die Musikstadt Leipzig!

Kurze Audios und Musikstücke informieren über die musikalische Vielfalt Leipzigs und laden zum Bleiben ein. Jymmin – Musik durch Bewegung: Probieren Sie es selbst!

20 Uhr: Light & Sound Performance

ab 22:00 Uhr stehen Kopfhörer bereit

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum