Lenas Geschichte kommt als Telenovela Lenas Geschichte kommt als Telenovela

Im ORF

© GettyImages

© hersteller

Lenas Geschichte kommt als Telenovela

Ein Buch gibt es bereits über sie, jetzt kommt die Telenovela! Das Märchen der 19-jährigen Lena Meyer-Landrut, das ganz Deutschland in einen Freudentaumel versetzt(e), bildet den Ausgangspunkt für die 240 Folgen lange ORF/ZDF-Telenovela "Lena - Liebe meines Lebens".

Darum geht's in der Lena-Telenovela
Als Vorlage dient die erfolgreiche südamerikanische Telenovela "Don Juan y su bella dama", die 2009 mehr als 65 Prozent Marktanteil erreichte und bisher in über 20 Länder verkauft wurde. Im Mittelpunkt steht die romantische Geschichte von Lena, einer jungen Frau, die sich in einen erfolgreichen Musiker aus reichem Hause verliebt. Während er ihr musikalisches Talent entdeckt und sie durch ihn eine märchenhafte Musikkarriere einschlägt, lässt er sich das erste Mal in seinem Leben ganz auf die Liebe ein. Doch David und Lena ahnen nicht, dass sie durch ein dunkles Schicksal miteinander verbunden sind und ihre Feinde selbst vor Mord nicht zurückschrecken...

TV Lena Jessica Ginkel sagte gegenüber bild.de, dass sie sich von der echten Lena: "Auf jeden Fall ihre Natürlichkeit und ihre unglaubliche Gelassenheit" abschauen werde. Die aus GZSZ bekannte Schauspielerin sagte zum Lena-Styling: "Blond darf ich aber bleiben.“

Darsteller
Lena Sander alias Jessica Ginkel und David von Arensberg, gespielt von Max Alberti, sind die Stars der Telenovela "Lena - Liebe meines Lebens" und werden für Herzklopfen sorgen. In weiteren Rollen u. a. zu sehen: Romy-Preisträgerin Jenny Jürgens ("Ein Schloss am Wörthersee", "Schlosshotel Orth") und Thomas M. Held zu sehen sein.

Die Dreharbeiten in Köln und auf Schloss Gymnich beginnen voraussichtlich Anfang Juli.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.