Leona Lewis ist MP3-Queen 2008 Leona Lewis ist MP3-Queen 2008

iTunes-Jahrescharts

© Reuters

© Reuters

Leona Lewis ist MP3-Queen 2008

Die Pop-Überraschung kommt zu Jahresende: Leona Lewis setzt sich in den iTunes-Jahrescharts mit ihrer Single "Spirit" an die Spitze - noch vor Chartsgrößen wie Katy Perry ("I Kissed a Girl") und Rihanna, die gleich zweimal in den Top 10 vertreten ist. Somit ging mit Lewis seit langem wieder ein absoluter Weltstar aus einer Casting-Show hervor, gewann die 23-jährige Britin doch das Format "X-Factor".

Alben fest in Männerhand
Bei den Longplayern führen Coldplay mit insgesamt 500.000 abgesetzten MP3-Alben von "Viva La Vida" vor dem Surf-Popper Jack Johnson.

coldplay_pretitle

Trend-Barometer iTunes
Seit 2007 werden mehr MP3s als CD-Singles abgesetzt. Weil iTunes das mit Abstand größte Musikportal der Welt ist, sind die offiziellen Jahrescharts nun Quasi vorweg genommen.

Hier sehen Sie die Top 10-Listen!

iTunes Singles 2008

1

Leona Lewis "Bleeding Love"

2

Coldplay "Viva La Vida"

3

Flo Rida (feat. T-Pain) "Low"

4

Katy Perry "I Kissed A Girl"

5

Rihanna "Disturbia"

6

Lil Wayne & Static Major "Lollipop"

7

Jordin Sparks & Chris Brown "No Air"

8

Natasha Bedingfield "Pocketful Of Sunshine"

9

Sara Bareilles "Love Song"

10

Rihanna "Don’t Stop The Music"

iTunes Albums 2008

1

Coldplay - Viva La Vida

2

Jack Johnson - Sleep Through the static

3

Soundtrack - Juno

4

Lil' Wayne - The Carter III

5

Sara Bareilles - Little Voice

6

Soundtrack "Once"

7

Jason Mraz "We Sing, We Dance, We Steal Things"

8

One Republic "Dreaming Out Loud"

9

Soundtrack "Across The Universe"

10

Leona Lewis "Spirit"

Foto: Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.