Marco W. schrieb Buch über türkischen Knast Marco W. schrieb Buch über türkischen Knast

Enthüllungen

 

 

Marco W. schrieb Buch über türkischen Knast

Der Fall sorgte in Europa für massive Aufregung: Der Uelzener (D) Junge Marco W. und seine Familie machten im Arpil 2007 einen ausgedehnten Türkei-Urlaub im beliebten Ferienort Antalya. Der damals 18-jährige lernte auf der Reise die 13-jährige Charlotte aus England kennen. Was genau in dem "Club Voyage Sorgun Select" zwischen den beiden vorgefallen ist, ist nach wie vor nicht restlos geklärt. Er wurde am 12. April von der türkischen Polizei festgenommen. Vorgeworfen wurde ihm sexueller Missbrauch des minderjährigen Mädchens seitens ihrer Familie.

Marco beteuert Unschuld nach wie vor
Für 247 Tage war der junge Mann in türkischer Untersuchungshaft und erlebte dort vermutlich unfeine Dinge. W. beteuerte stets seine Unschuld und sagte mehrmals aus, nicht mit dem Mädchen geschlafen zu haben. Eine unglaubliche Rechtstortur begann. W. wurde zwar kurz vor Weihnachten aus dem türkischen Gefängnis entlassen, ein endgültiges Urteil ist aber nach wie vor nicht gefallen. Im April 2009 soll das Verfahren gegen ihn wieder aufgenommen werden.

Hässliches Leben im Knast
Nun schrieb der 18-jährige ein Buch über seine Begegnung mit dem Mädchen. Es heißt "Marco W. - Meine 247 Tage im türkischen Knast". In dem 200-Seiten-Werk beschreibt der junge Mann detailliert, was aus seiner Sicht passiert ist. So offenbart er, dass die Initiative ausschließlich von dem Mädchen ausging und er sie zudem wesentlich älter schätzte. In dem Buch bestreitet er, mit dem Mädchen geschlafen zu haben. Auch die darauffolgende psychische Tortur im türkischen Gefängnis wird beschrieben sowie sein erbitterter brieflicher Appell an Charlotte, die Klage zurückzuziehen. Folter, Schlafentzug und harte Drogen: Laut W. wären dies gängige Methoden im Knast gewesen. Mittlerweile haben seine Anwälte ihr Mandat niedergelegt und hoffen auf eine gerechte Urteilsverkündung. Charlotte bleibt aber dabei: "Er hat mich vergewaltigt." Laut ärztlicher Untersuchung des Mädchens habe es keinen Geschlechtsverkehr gegeben. Im Falle eines harten Urteils wären 15 Jahre Haft möglich.

Marco Weiss - "Meine 247 Tage im türkischen Knast", Hamburger Kinderbuch Verlag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.