Martin Walser aus Cafe rausgeworfen

Autor nicht erkannt

 

Martin Walser aus Cafe rausgeworfen

Der Schriftsteller Martin Walser ist wegen einer Zigarette aus einem Lokal in Konstanz geflogen. Er hatte sich in dem Nichtraucher-Cafe in der Altstadt eine Zigarette angezündet und Mitarbeiter beleidigt. Der 82-Jährige hatte davor bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen aus seiner Novelle "Ein liebender Mann" gelesen. Eine Kellnerin wies ihn auf das Rauchverbot hin, doch Walser rauchte weiter.

"Nicht in der besten Verfassung"
Es entwickelte sich ein hitziges Wortgefecht, in dem Walser die Bedienung heftig beschimpft haben soll. Daraufhin wurde er von der Kellnerin, die den prominenten Schriftsteller nicht erkannt hatte, rausgeworfen. Walser räumte später ein: "Ich war offenbar nicht in der besten Verfassung."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.