Maschek lassen Puppen tanzen

"Bye-Bye, Österreich"

Maschek lassen Puppen tanzen

„Werner Faymann ist ein feiner Wehrmann“ (Gerald Klug), „Heimat bist du großer Söhne. Ich werd’ euch alle ein Liadl singen“ (Andreas Gabalier) oder „Ihr könnt euch selbst ­lieben. Oder einen Baum“ (Conchita Wurst). Das neue Maschek-Programm Bye-Bye, Österreich verspricht das gewohnte Gag-Feuerwerk. Gestern war (nach Redaktionsschluss) die Premiere des Puppenspiels im Rabenhof zu erleben.

Debüt
Nach den Erfolgs-Programmen Bei Schüssels (2006), Beim Gusenbauer (2007) und Bei Faymann (2009) nehmen die Herren Peter Hörmanseder, Ulrich Salamun und Robert Stachel nun wieder ganz Österreich auf die Schaufel. Neben der Polit-Prominenz (Neuzugänge sind Sebastian Kurz, Johanna Mikl-Leitner und Reinhold Mitterlehner) feiern nun auch Conchita Wurst und Andreas Gabalier ihr Marionetten-Debüt. Mit neuer Hymne, Verlobung und einem Seitensprung mit Strache.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum