Mel Gibson ließ Gefängnis räumen

Unter Protest

Mel Gibson ließ Gefängnis räumen

Für die Dreharbeiten zu Mel Gibson’s neuem Film How I Spent My Summer Vacation ließ der Star ein mexikanisches Gefängnis räumen.

Proteste unter Gefangenen
Damit das Set besonders authentisch sei, sollte es direkt in ein Gefängnis verlegt werden. Die 214 Insassen im Schwerverbrecherflügel des Ignacio Allende Gefängnisses protestierten, als sie mitten in der Nacht von Polizisten und Soldaten aus ihren Zellen geholt und auf insgesamt vier andere Gefängnisse im Land aufgeteilt wurden.

Dreharbeiten haben Vorrang
Die Räumung führte auch zu Protesten unter Freunden und Angehörigen der Insassen, die nun um bis zu vier Stunden längere Fahrten auf sich nehmen müssen, um die Inhaftierten zu besuchen. Auch seien sie zu kurzfristig informiert worden. Weitere Proteste könnten bald folgen, denn es würden noch mehr der 900 verbleibenden Insassen des Gefängnisses verlegt, sollten die Dreharbeiten dies erfordern.

Gibson spielt Verbrecher
In How I Spent My Summer Vacation spielt der 54-jährige Mel Gibson einen Verbrecher, der in einem mexikanischen Gefängnis von einem 9-jährigen Jungen Überlebenstricks lernt. Bereits 2004 sorgte er mit seiner brutalen Jesus-Verfilmung The Passion of the Christ für Tumulte, Kritiker wollten den Film verbieten lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.