Menowin: Menowin:

DSDS-Star in Wien

 

© Schöndorfer

Menowin: "Spiele bei 'Die Lugners' mit"

"Ich will bei der TV-Show von Richard Lugner mitmachen.“ Menowin Fröhlich, 22, Pop-Outlaw aus der TV-Show von Deutschland sucht den Superstar, hält Österreich in Atem. Montag geriet sein Wientrip zum Chaos: 5.000 Fans, Dutzende Verletzte, Panik und Polizei-Einsatz – ÖSTERREICH berichtete. Jetzt soll er hierzulande auch das TV aufmischen.

"Der perfekte Star"
Richard Lugner, 77, der den Sänger ohne Plattenvertrag für 200.000 Euro die nächsten sechs Monate vermarktet, plant Menowin als Fixpunkt seiner ATV-Show Die Lugners ein. „Das wäre ein toller Coup. Ich würde mich freuen, wenn er wirklich mitmacht, denn er ist der perfekte Star“, erklärt Lugner seinen TV-Wunsch.

Chaos-Trip
Aktuell hatten Die Lugners 214.000 Zuseher – mit Menowin werden es deutlich mehr sein! Denn der Popstar mit dem beachtlichen Vorstrafenregister (Drogen- und Schlägerdelikte) sorgte bei seinem Wiendebüt für mehr Erregung als Lugner mit all seinen Opernballgästen zusammen: Beim Auftritt in der Lugner City wurde der DSDS-Star gefeiert, wie hierzulande noch selten ein Popstar zuvor: Tausende Fans stürmten die Autogrammstunde. Nach Tumulten mit Puls4-Reporter Chris Stephan und Fan-Randalen musste die Polizei das Event sogar vorzeitig abbrechen. Menowin wurde unter Personenschutz aus dem Einkaufszentrum hinausgeschleust – im Chaos ging dabei sogar kurzfristig sein Cousin Michael verloren.

Groupie-Alarm
Unglaubliche Szenen auch beim Abendessen im Schweizerhaus. Hunderte Mädchen belagerten das Extrazimmer, in das sich Menowin mit Lugner und dessen Schwiegersohn in spe, Helmut Werner (26), zwecks TV-Verhandlungen zurückgezogen hatten.

Jede Regung ein Foto
Jeder Schluck Bier ein Kreisch-Exzess. Jede Geste eine eindeutige Aufforderung: Dutzende steckten Menowin ihre Handynummer zu. Ein Groupie-Basar, der seinesgleichen sucht …

Mallorca-Auftritt
Trotzdem checkte Menowin knapp vor Mitternacht ohne Begleitung in seine The Ring-Suite ein. Schonung für Lugners gnadenloses Nonstop-Programm: 8 Uhr Tagwache, 9.30 Uhr Abfahrt Richtung Flughafen, 11.03 Abflug Richtung Mallorca. Gestern standen dort in den In-Discos Bierkönig und Oberbayern je zwei 30-minütige Auftritte an. Heute geht es nach Frankfurt. Es folgen Fulda und Lübeck. Die harte Tour für 200.000 Euro.

Am 4. Juni kommt Menowin wieder nach Wien. Zum Play-back-Konzert in den Praterdome. Die nötigen Telefonnummern für die Aftershow-Party hätte er ja schon …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.