Mit dem Herminator zum Südpol Mit dem Herminator zum Südpol

Eisiges Abenteuer

© ÖSTERREICH/ Kernmayer

 

Mit dem Herminator zum Südpol

Das wird alles andere als ein Spaziergang: 400 Kilometer zu Fuß und auf Skiern zum Südpol. Mit 50 Kilogramm Marschgepäck, das auf einem Schlitten hinterhergezogen wird. Dazu unwirtliche Bedingungen, beispielweise Außentemperaturen von 50 Grad unter Null. Insgesamt vier Wochen überleben im ewigen Eis – ÖSTERREICH berichtete.

Olympia-Sieger Hermann Maier und Ö3-Mikromann Tom Walke sind die Fixstarter beim Wettlauf zum Südpol. Dazu sucht der ORF noch zwei Kandidaten, die mit Maier und Walek zum Wettkampf mit dem deutschen Team (Markus Lanz, Joey Kelly und zwei weitere Kandidaten) antreten.

Das sind die Voraussetzungen zur Teilnahme am Wettlauf zum Südpol:

  • l Die Bewerber müssen topfit, psychisch belastbar und älter als 18 Jahre sein.
  • l Bewerben können sich Männer und Frauen auf wettlaufzumsuedpol.ORF.at.

Und so zieht der zeitliche Ablauf für die Bewerber

Teilnehmer aus:

  • l 28.–29. August 2010: 48-stündiger Belastungstest, bei dem Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und psychische Stärke gemessen werden.
  • l 4.–5. September 2010: Gletschercamp, Auswahl der zwei Kandidaten.
  • l 1.–7. November 2010: Überlebenstraining in Eis, Schnee und Kälte in Norwegen.
  • l 8. Dezember 2010–20. Jänner 2011: Wettlauf zum Südpol.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.