Monica Bellucci eröffnete Roms Filmfest

Hunderte Fans

© AP

Monica Bellucci eröffnete Roms Filmfest

Monica Bellucci hat am Donnerstagabend den zweiten Filmfestival von Rom eröffnet. Tausende Filmbegeisterte stürmten das Musikauditorium von Renzo Piano, wo die Premiere des in den 50er Jahren spielenden französischen Gangsterfilms gezeigt wurde. In einem eleganten schwarzen Kleid des Designerduos "Dolce & Gabbana" verteilte die 40-jährige Bellucci Autogramme auf dem roten Teppich zum Eingang des Musikauditoriums und ließ die Premierengäste über eine halbe Stunde lang warten.

Vor der Eröffnung des Festivals hatte Bellucci mit der Presse den Film kommentiert, in dem sie mit blonder Mähne an Seite von Auteuil, Michel Blanc, Eric Cantona und Jacques Dutronc. Der Film nach einem Roman von Jose Giovanni ist eine neue Version des Werks von Jean-Pierre Melville des Jahres 1966. Autueil spielt die Rolle des lebenslänglich verurteilten Gangsters Gustave, der aus dem Gefängnis ausbricht, um mit der Frau seines Lebens Manouche ins Ausland zu flüchten. Dafür muss er jedoch einen Überfall organisieren.

"Als ich das Drehbuch gelesen habe, konnte ich mir sofort Manouche in blond vorstellen. Sie ist eine starke, weibliche Frau in einer Welt von Gangstern. Sie repräsentiert eine Zeit, in der eine Frau einen Mann an der Seite haben musste, die sie verteidigte", erzählte Bellucci auf einer Pressekonferenz, auf der sie sich wieder mit ihren brauen Haaren zeigte.

Sonderpreis für Sophia Loren
Während Bellucci das Festival eröffnete, wurde eine weitere Diva des italienischen Kinos gefeiert. Sophia Loren erhielt den diesjährigen Sonderpreis für ihre künstlerische Laufbahn. "Zum ersten Mal wird mir ein Preis für meine Karriere in meiner Heimat Italien verliehen", sagte Loren, die in Begleitung ihrer Schwester Maria Scicolone und ihres Sohnes Edoardo das römische Teatro Sistina betrat, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen. Die Diva trug ein schwarzes Chiffon-Kleid mit tiefem Ausschnitt und Swarovski-Kristallen. Nach der Preisverleihung fand ein Konzert des Stardirigenten Lu Jia statt. Aufgeführt wurden Werke des Meisters italienischer Filmmusik, Ennio Morricone. Startenor Andrea Bocelli erntete Applaus mit einigen seiner bekanntesten Arien.

An der Eröffnungszeremonie des Filmfests in Rom beteiligte sich auch Bürgermeister Walter Veltroni, Initiator des Events. Auf die Frage, wen er zwischen den beiden Stars des Filmfests, Monica Bellucci und Sophia Loren, bevorzuge, antwortete der Bürgermeister diplomatisch. "Sophia ist eine wunderbare Mischung aus Schönheit und Leidenschaft, Monica ist eine Diva, die auch außerhalb Italiens ihr Talent bewiesen hat, doch ich bin schon seit vielen Jahren mit Audrey Hepburn verlobt. Für mich ist sie ein Symbol für Leichtigkeit", sagte Veltroni.

Inzwischen ist in Rom auch der Starregisseur Francis Ford Coppola gelandet. Der US-Regisseur zeigt am Samstag erstmals nach zehn Jahren wieder einen neuen Film. "Youth Without Youth" heißt das Werk, das auf einem Roman des rumänischen Autors und Religionswissenschaftlers Mircea Eliade beruht. Die Hauptrollen spielen Tim Roth, Bruno Ganz und Alexandra Maria Lara.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.