Musiklehrer aus Wien 16 ruft zum Boykott auf

Ölpreise

© screenshot

Musiklehrer aus Wien 16 ruft zum Boykott auf

Die hohen Treibstoffpreise werden in Österreich mehr und mehr zum Politikum. Auch bei den Bürgern häufen sich schräge Ideen, wie man auf diese gefährliche Entwicklung aufmerksam machen kann: Ein in Wien-Ottakring entstandenes Trash-Video mit der Aufforderung, sein Auto mit einer Schleife zu verzieren und stehen zu lassen, soll über die Internet-Plattform Youtube weltweit Aufmerksamkeit erregen und zum Mitmachen motivieren.

Professor startet Bewegung
Der mutige Initiator der Aktion ist Daniel Landau, Musiklehrer am Evangelischen Gymnasium, der vor einem Jahr im Musikverein das live-your-charity-orchestra für einen guten Zweck dirigierte.

Durch Youtube kommt die weltweite Aufforderung
Laut Landau hat das Video das Ziel, den 1. Juni zum ersten "world wide wrap your car day" zu machen. "Ich habe schon ein paar Leute in China, die das cool finden", sagte der Musiklehrer. "Das Geld, das man spart, indem man das Auto stehen lässt, kann ja jeder nach eigenem Gutdünken spenden." In dem trashigen Video, in dem Landau in eigentümlichem österreichisch-englischen Dialekt alle Menschen, die das selbe Problem beklagen, dazu auffordert, ihr Auto am 1. Juni mit einer Schleife zu verziehren und einfach stehen zu lassen. Machen Sie auch mit?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.