Nach Anzeige: Kunsthalle entschärft Plakate Nach Anzeige: Kunsthalle entschärft Plakate

"Porn Identity"

 

© Foto: (c) Bob Goedewaagen and Witte de With

Nach Anzeige: Kunsthalle entschärft Plakate

Überklebt
Nach einer Anzeige bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft hat die Kunsthalle Wien im MuseumsQuartier affichierte Plakate zur Ausstellung "The Porn Identity" entschärft. Über ein darauf abgebildetes Sexspielzeug ist bei einem Großbild und kleineren Plakaten, die im öffentlichen Raum aufgehängt sind, ein schwarzer Balken geklebt worden, bestätigte eine Kunsthallen-Sprecherin. Der Balken soll in Folge durch den Schriftzug "Jugendverbot" ergänzt werden.

Jugendverbot
Die mit Jugendverbot belegte Schau "The Porn Identity. Expeditionen in die Dunkelzone" (noch bis 1. Juni) konfrontiert Pornografie mit Laufbildern, Skulpturen und Installationen, die das sexuelle Begehren reflektieren. Durch die Überklebung der dazugehörigen Plakate sei die künstlerische Freiheit nicht beeinträchtigt - man habe dies, nicht zuletzt in Zusammenhang mit den jungen Besuchern des nahen Zoom Kindermuseums, freiwillig vorgenommen, so die Sprecherin.

Foto: (c) Bob Goedewaagen and Witte de With

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.