Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand

Pornokunst

 

© Artfacts

© Galerie Zeno X, Antwerpen

© Galerie Zeno X, Antwerpen

 

 

© Zeno X Gallery Antwerpen

Nackte Tatsachen in Öl auf Leinwand

Gespreizte Beine, gereckte Hinterteile, pralle Busen: Marlene Dumas (55) greift in ihrer Kunst Themen auf, die vielen Galeriebesuchern die Schamesröte ins Gesicht treibt. Weil sich aber am Kunstmarkt Aufmerksamkeit als wertsteigernd erweist, wird die Südafrikanerin derzeit als teuerste Künstlerin der Welt gehandelt.

3,2 Millionen für eine Prostituierte
Das zahlt sich aus: In London wurde ihr Bild einer wartenden Prosituierten um 3,2 Millionen Euro versteigert - der höchste Preis, der für ein Bild einer noch lebenden Künstlerin jemals bezahlt wurde. Ihre Kritiker hält die Südafrikanerin für verunsichert: "Meine Malerei verschleiert - so wissen die Menschen nicht genau, was auf den Bildern geschieht."

Neben Verunsicherung provozieren ihre Bilder aber vor allem Aufmerksamkeit: Ab 14. Dezember gibt es eine Dumas-Schau im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA).

Bild: Artfacts, Galerie Zeno X, Antwerpen;

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.