Natascha Kampusch als Mediensuperstar

Viel Lärm

© APA

Natascha Kampusch als Mediensuperstar

Natascha Kampusch zählt mit zu den bekanntesten Menschen unseres Landes. Als die mittlerweile 22-jährige 2006 nach acht Jahren Gefangenschaft von ihrem Entführer floh, hielt Österreich den Atem an, das internationale Medienecho war rasant und enorm. Seitdem sind vier Jahre vergangen, die Ermittlungen abgeschlossen, Details aus der Zeit mit ihrem Entführer durchgekaut.

Voyeurismus
Das zweischneidige Verhältnis, das Natascha seit ihrer Befreiung mit den Medien unterhält, wird jetzt Thema eines Theaterstücks. "Die Beteiligten" von Kathrin Röggla widmet sich auch der Frage, wie weit das Interesse an Kampusch von Voyeurismus geprägt sei. Röggla meint: "Ich fand ihre Geschichte insofern ungewöhnlich, als sie mutig versucht hat, aktiv zu bleiben, mit den Medien umzugehen. Dadurch hat sie enorm viel Angriffsfläche geboten.“

Gemäßigte Aktualität
"Die Beteiligten" wurde im April 2009 am Düsseldorfer Schauspielhaus uraufgeführt und ist ab dem 16.10. im Wiener Akademietheater zu sehen. Das Stück werde für die Österreichische Erstaufführung durch Stefan Bachmann nicht aktualisiert, "nur ein wenig für die Inszenierung adaptiert", sagt Röggla. "Da es ja nicht so sehr um das öffentliche Handeln von Natascha Kampusch geht, sondern vielmehr um das öffentliche Urteilen und Verurteilen und Bewerten ihrer Geschichte, und nicht nur ihrer, sondern exemplarisch für so viele Opfergeschichten, braucht man den Bogen nicht immer weiter und weiter zu spannen."

Im Rampenlicht
Natascha scheut kaum seit ihrer Befreiung den Kontakt mit den Medien, im Gegensatz zu den Protagonisten des ähnlichen Fritzl-Falls. Einige Projekte widmen sich dem Schicksal der Frau. So wurde bereits eine Doku über ihr Leiden im TV ausgestrahlt, sie selbst versuchte sich als Moderatorin. Im August stellte Natascha ihre Biographie 3096 (List Verlag) unter regem Zuschauer- und Medienansturm vor. Auch die Verarbeitung von Außen scheint kein Ende zu nehmen. Anfang 2011 starten die Dreharbeiten zu einem Natascha-Film, produziert von Branchenstar Bernd Eichinger ("Das Parfum").

Kathrin Röggla: "Die Beteiligten", Österreichische Erstaufführung am 16. Oktober, 19.30 Uhr, im Akademietheater

Diashow Massen-Ansturm bei Kampusch-Lesung
Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor




Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor




Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor







Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor




Natascha liest aus ihrere Biographie vor

Natascha liest aus ihrere Biographie vor

1 / 9
  Diashow

Autor: Judith Leopold
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.