Netrebko schickte dem

Opernkino

© AP

Netrebko schickte dem "Otti" Küsschen

Seine "geliebte“ Anna Netrebko schickte ihrem Regisseur Otto Schenk in der Pause der Live-Übertragung von Donizettis Don Pasquale aus der Met Kusshände und dankte ihm für "die wunderbare Arbeit“. 4.400 Opernfans erlebten in acht Cineplexx-Kinos Otto Schenks von der New York Times als "brillant“ und "wundervoll“ gelobte Inszenierung von Donizettis komischem Meisterwerk. Das Publikum spendete dem Altmeister der Opernregie, der sich die Übertragung im Wiener Cineplexx Reichsbrücke anschaute, Standing Ovations.

New York
Im April 2006 hatte Schenk in New York Don Pasquale herausgebracht, im Oktober 2010 nahm er den Sensationserfolg wieder auf. Netrebko sang die schöne Witwe Norina, die den alten, heiratswütigen Don Pasquale mit Hilfe des intriganten Dr. Malatesta an der Nase herumführt. Die russische Operndiva und der polnische Bariton Mariusz Kwiecien brillierten mit perfekter Stimmführung und Spielfreude in Schenks komischer Inszenierung, in welcher der einsame Don Pasquale (John del Carlo) mit seiner Hypochondrie und Lebenswut als Selbstporträt Schenks berührte.

Autor: E. Hirschmann-Altzinger
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.