Neuer Queen-Hit ist Satire über C-Promis

Queen-Revival

© Zeidler

Neuer Queen-Hit ist Satire über C-Promis

„I want to be – a face on TV. Then you can see. I’m a C-lebrity.“ Das ist der Refrain des brandneuen Hits von Queen. 13 Jahre nach ihrem letzten Album Made In Heaven (180.000 verkaufte CDs in Österreich) feiern die Rock-Champions mit ihrem neuen Sänger Paul Rodgers morgen ihr Comeback.

Hier die erste Hörprobe

Von Warhol inspiriert
Auf ironische Weise („Mein Leben hat keine Hoffnung. Ich hab keine Idee. Hauptsache man zeigt mein Gesicht im TV.“) setzen Queen damit ihr Statement zum Thema Medienschelte. „Heute reicht es, sein Gesicht in TV-Kameras zu zeigen, Talent ist nicht mehr wichtig. Celebrity ist ein überbeanspruchtes und abgewertetes Wort geworden,“ erklärt Drummer Taylor, der auch als Texter fungierte, die Hintergründe.

Noch drastischer sieht es Sänger Rodgers: „Andy Warhols legendärer Spruch, dass in der Zukunft jeder Mensch für 15 Minuten berühmt sein werde, ist durch TV-Formate wie Big Brother längst Realität. Bloß reduziert sich dadurch die Berühmtheit mittlerweile auf nur mehr 15 Sekunden!“

CD & Wien-Konzert
Am 29. August kommt C-lebrity dann auch in die Plattenläden. Als Vorbote des für 12. September erwarteten Albums The Cosmos Rock. 13 Songs – u.a. We Believe, Call Me oder Whole House Rocking – haben May, Taylor und Rodgers für das erste vollwertige Queen-Album seit Freddie Mercurys Tod (1991) eingespielt. „Das wird keine wahllose Aneinanderreihung x-beliebiger Songs, sondern das Werk einer neuen, extrem harmonischen Band“, gibt May die Richtung vor. Wie gut Queen 2008 klingen, demonstrieren sie nicht nur ab morgen auf oe24.at, sondern auch am 1.11. beim ÖSTERREICH-Konzert in der Wiener Stadthalle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.