Sonderthema:
Neustart nach Trennung von Management

Christina Stürmer

© Ben Wolf

Neustart nach Trennung von Management

Das vergangene Jahr war nicht das beste für Austro-Popstar Christina Stürmer (27). "Es kann nicht immer sehr gut laufen. Für eine österreichische Künstlerin geht es mir eh gut. Aber die Plattenfirma erwartet sich natürlich immer mehr", so die Sängerin zu ÖSTERREICH.

Mit ihrer Single Ist Mir Egal schaffte sie es nicht unter die Top 3 der Charts, ihr Album Laut-Los hat sich mäßig verkauft und auch ihre Tour durch kleine Hallen war nicht ausverkauft. Einziges Highlight: Das Donauinsel-Konzert für 50.000 Fans.

Aus für Manager
Jetzt will es Stürmer, die ganz friedlich "mit Freunden" in ihrem Haus ins neue Jahr rutschte, wieder wissen. Erster Schritt: Nach nur zwei Jahren trennt sie sich von ihrem deutschen Manager Rainer Moslehner. Büroleiterin Helga Augustin bestätigt auf ÖSTERREICH-Anfrage: "Ja, zur Zeit kümmere ich mich um alles – aber es wird einen neuen Manager geben." Gut möglich, dass Ex-Manager Bernd Rengelshausen, der sie an die Spitze der Charts in Österreich und Deutschland führte (1 Echo, 7 Amadeus), wieder zum Einsatz kommt.

Neuer Produzent & Album
Auch musikalisch will Christina Stürmer neue Wege einschlagen. "Ich habe jetzt einen neuen Produzenten, der schon mit Juli zusammen gearbeitet hat." Derzeit wird bereits am neuen Album gefeilt. "Die erste Single soll dann kurz vor dem Sommer rauskommen", verrät Stürmer weiter. "Dann folgen sicher Open-Air-Festivals und ein neues Album."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.