No Angels vertreten Deutschland beim Song Contest

Eurovision

© Krafft Angerer/Getty Images

No Angels vertreten Deutschland beim Song Contest

Die No Angels vertreten Deutschland beim Finale des Eurovision Song Contest 2008. Die Pop-Band gewann am Donnerstagabend den Vorentscheid im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Bei der Abstimmung der Fernsehzuschauer setzten sich die vier Frauen laut ARD mit ihrem Lied "Disappear" gegen die Musicalsängerin Carolin Fortenbacher durch, die mit ihrem Song "Hinterm Ozean" auf Platz zwei landete. Nach der Verkündung der Entscheidung fielen einander die Bandmitglieder jubelnd in die Arme.

24. Mai in Belgrad
Die Zuschauer entschieden per Telefon und SMS, wer das begehrte Ticket für das Finale in der serbischen Hauptstadt Belgrad am 24. Mai lösen darf. Österreich ist heuer nicht mit dabei.

Engel waren haushohe Favoriten
Bei der wie im vergangenen Jahr von Thomas Hermanns moderierten Gala galten die No Angels als Favorit. Neben den No Angels und Fortenbacher hatten die Pop Band Marquess und Cinema Bizarre sowie der Sänger Tommy Reeve mit ihren Liedern um die Gunst des Publikums gebuhlt. Außerdem hatte der deutsche Grand-Prix-Teilnehmer des Vorjahres, Roger Cicero, mit seinem Hit "Frauen regieren die Welt" einen Auftritt. Cicero hatte im vergangenen Jahr für Deutschland den 19. Platz in Finnland beim Song Contest belegt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.